Newsletter „MAZ Update“

Mehr Grundschullehrer für Brandenburg ++ Miss-Germany-Kandidatin aus Nauen ++ Horst Mahler in Potsdam vor Gericht

Liebe Leserinnen und Leser,

Oh nein! „Jugendliebe“-Sängerin Ute Freudenberg arbeitet nach eigenen Angaben an ihrem letzten Album - und hat noch einmal deutlich gemacht, dass die Tour im nächsten Jahr definitiv ihre letzte ist. Vor mehr als 40 Jahren feierte Ute Freudenberg mit dem Hit „Jugendliebe“ ihren Durchbruch, vor Monaten machte sie die Diagnose Parkinson öffentlich. Jetzt kündigt die Schlagersängerin an, dass sie im nächsten Jahr unter anderem in Cottbus, Magdeburg, Schwedt/Oder und Finsterwalde auftritt - ich bin als großer Schlager-Fan natürlich dabei.

Sogar meine Kinder mögen Schlager. Sie gehen aufs Gymnasium und dort ist gerade Lehrermangel ein großes Thema. Um dagegen vorzugehen, will Brandenburg künftig auch im Süden des Landes - in Senftenberg (Oberspreewald-Lausitz) - Lehrer ausbilden und so dem eklatanten Mangel an Pädagogen entgegenwirken. Im kommenden Jahr würden dafür vorbehaltlich der Haushaltsentscheidung des Landtages zusätzlich rund 5,2 Millionen Euro bereitgestellt, teilte das Wissenschaftsministerium am Dienstag in Potsdam mit. Ich finde, das sind gute Nachrichten - auch wenn sich meine Kinder über die eine oder andere Ausfallstunde freuen.

Erschreckend hingegen sind diese Zahlen: 44 Prozent der kleineren Unternehmen sind schon einmal Cyberattacken ausgesetzt gewesen. Sie installieren Schadsoftware, fordern Lösegeld für gehackte Computer, spionieren Kundendaten aus oder wollen einfach Chaos stiften: Kriminelle haben es auf Brandenburger Unternehmen abgesehen. Dabei entstanden bei jedem sechsten Unternehmen messbare Schäden.

Mit dieser Nachricht möchte ich Sie aber nicht in den Feierabend schicken. Lassen Sie uns lieber auf die Weihnachtszeit 2022 schauen und die Hilfsaktion der MAZ. In Brandenburg gibt es viele Menschen, die von Schicksalsschlägen getroffen wurden und dringend Hilfe brauchen. Und viele, die mit ganz viel Herz und Einsatz helfen. Doch dabei brauchen sie Unterstützung. Mit der MAZ-Spendenaktion „Sterntaler“ 2022 können auch Sie Menschen aus Ihrer Region helfen. Das ist doch eine gute Sache! Dafür sage ich schon jetzt Danke!

Einen schönen Abend wünscht

Sebastian Morgner

Stellvertretender Chefredakteur

 

Die wichtigsten Nachrichten im Überblick

Auch in Senftenberg sollen künftig Lehrer für Grundschulen ausgebildet werden.

Auch in Senftenberg sollen künftig Lehrer für Grundschulen ausgebildet werden.

Kampf gegen Lehrermangel: Brandenburg bildet mehr Grundschullehrer aus

Vor allem auf dem Land sind Grundschullehrer in Brandenburg rar. Nun reagiert das Land: Künftig werden nicht nur in Potsdam, sondern auch in Senftenberg Pädagogen ausgebildet. Jetzt lesen

Cyberangriffe: 44 Prozent der Firmen berichten von Datenklau, Spionage und Erpressung

Kriminelle Attacken von Hackern und Betrügern machen kleineren Unternehmen zu schaffen. Dort sind häufig die Chefs verantwortlich für die Sicherheit. Die Commerzbank legt nun frische Zahlen vor. Jetzt lesen

Rechtsextremist Horst Mahler wegen Volksverhetzung in Potsdam vor Gericht

Der einstige Mitbegründer der linken Terrorgruppe RAF hetzt heute gegen Juden – in einer Mixtur aus Hegel-Deutsch und alttestamentarischen Zitaten. Die Anklageverlesung ermüdete selbst seinen Fanklub. Jetzt lesen

 

Reportagen und Geschichten aus Brandenburg

Nadija Frank bewirbt sich mit ihrem Projekt Sternenband als Miss Germany.

Nadija Frank bewirbt sich mit ihrem Projekt Sternenband als Miss Germany.

Nadija Frank aus Nauen schafft es in die Top 20 der Miss-Germany-Wahl

Als sich Nadija Frank aus Nauen vor einigen Monaten für die Miss Germany-Wahl bewarb, hätte sie niemals erwartet, dass sie es so weit schaffen würde: Inzwischen ist die 35-Jährige unter den Top 20. Jetzt lesen

Wie Bowling-Weltmeister Paul Purps im WM-Finale sein Idol besiegt hat

Europameister im Juniorenbereich war Paul Purps schon, auch Deutscher Meister mit dem Team vom TSV Chemie Premnitz – nun ist er auch Weltmeister. Mit gerade einmal 19 Jahren besiegte er in Australien einen der weltbesten Bowling-Spieler. Jetzt lesen

Brandenburg: Zwei Monate warten auf einen Termin beim Physiotherapeuten

Der Rücken tut weh, aber Ihr erster Termin bei der Physiotherapeutin ist erst in zwei Monaten? Kein Einzelfall! Auch Brandenburgs Therapeuten protestieren jetzt gegen die vor allem von Kassen verursachte Lage. Jetzt lesen

 

MAZ-Sterntaler: Spendenaktion

Silke A. und ihre Enkelin Lilith Aurora A. aus Neuruppin freuen sich über die Sterntaler-Aktion der MAZ.

Silke A. und ihre Enkelin Lilith Aurora A. aus Neuruppin freuen sich über die Sterntaler-Aktion der MAZ.

In Brandenburg gibt es viele Menschen, die von Schicksalsschlägen getroffen wurden und dringend Hilfe brauchen. Und viele, die mit ganz viel Herz und Einsatz helfen. Doch dabei brauchen sie Unterstützung. Mit der MAZ-Spendenaktion „Sterntaler“ 2022 können Sie helfen! Jetzt spenden

Familie Franz aus Brandenburg an der Havel ist am Ende ihrer Kräfte

Susanne und Wolfgang Franz und ihre Tochter Lea aus Brandenburg an der Havel kämpfen tagtäglich mit ihrer Gesundheit und Geldproblemen. Die MAZ-Sterntaler können helfen. Jetzt lesen

Hohe Inflation, niedriger Lohn: Familie Sommer aus Potsdam-Drewitz kämpft um jeden Cent

Der Advent ist da und damit die Zeit für die MAZ-Weihnachtsaktion „Sterntaler“. Wir bitten wieder um Ihre Spende für Menschen, die es gerade nicht leicht haben – Menschen wie Familie Sommer aus Drewitz. Helfen Sie uns, Nachbarn aus Potsdam und dem Umland eine Freude zu machen! Jetzt lesen

Oberhavel: Gedenkturnier für tödlich verunglückten Fußballer und Reitwoche für junges Mädchen

Die MAZ Oberhavel ruft alle Leserinnen und Leser wieder dazu auf, bei der weihnachtlichen Hilfsaktion dabei zu sein und mit um Bollhagen-Keramiken aus den Werkstätten in Marwitz zu steigern. Der Erlös fließt in ein Gedenkturnier für einen verunglückten Fußballer und eine Reitwoche für ein junges Mädchen. Jetzt lesen

 

Und was war sonst noch los?

ARCHIV - 25.09.2022, Katar, Doha: Bundeskanzler Olaf Scholz (l, SPD) und der Emir von Katar, Tamim bin Hamad Al Thani, kommen nach ihrem Gespräch zum Pressestatement.    (zu dpa "Scholz: Weiter Verhandlungen über LNG-Käufe in Katar") Foto: Kay Nietfeld/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

ARCHIV - 25.09.2022, Katar, Doha: Bundeskanzler Olaf Scholz (l, SPD) und der Emir von Katar, Tamim bin Hamad Al Thani, kommen nach ihrem Gespräch zum Pressestatement. (zu dpa "Scholz: Weiter Verhandlungen über LNG-Käufe in Katar") Foto: Kay Nietfeld/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Katar verkündet: Einigung mit Deutschland über Gasabkommen

Lange hat die Bundesregierung mit Katar über den Kauf von LNG-Gas verhandelt. Nun ist es offenbar zu einer Vereinbarung gekommen. Das teilte das katarische Energieministerium am Dienstag in Doha mit. Jetzt lesen

Beinahe an Bratwurst erstickt: Polizist rettet Mann auf Dresdner Weihnachtsmarkt das Leben

Notfall auf dem Dresdner Weihnachtsmarkt: Ein älterer Mann droht nach dem Verzehr einer Bratwurst zu ersticken. Ein zufällig anwesender Polizist aus Nordrhein-Westfalen eilt zur Hilfe. Jetzt lesen

Karriere-Ende: Ute Freudenbergs letzte Konzerte in Brandenburg

Die Schlagersängerin Ute Freudenberg ist seit Jahrzehnten ein Star. Die Diagnose Parkinson zwingt sie nun, ihre Karriere zu beenden. Auf diesen Brandenburger Bühnen tritt sie noch ein letztes Mal live auf. Jetzt lesen

 

Tipp des Tages

Der ukrainische Schriftsteller Serhij Zhadan tourt derzeit mit seiner Punkband „Zhadan i Sobaky“ derzeit in der Region Berlin-Brandenburg.

Der ukrainische Schriftsteller Serhij Zhadan tourt derzeit mit seiner Punkband „Zhadan i Sobaky“ in der Region Berlin-Brandenburg.

Der ukrainische Schriftsteller Serhij Zhadan tourt in Berlin und Brandenburg

Seit Putin 2014 im Donbass den Krieg begann, organisiert der ukrainische Schriftsteller Serhij Zhadan ehrenamtlich Hilfstransporte und sammelt Spenden. Jetzt kommt der Preisträger des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels mit seiner Punkband „Zhadan i Sobaky“ nach Berlin und Frankfurt (Oder). Jetzt lesen

 

Hat Ihnen dieser Newsletter gefallen - oder könnten wir aus Ihrer Sicht etwas besser machen? Schreiben Sie uns gerne Hinweise, Kritik und Lob an newsletter@maz-online.de

Schön, dass Sie uns lesen!

News direkt auf Ihr Smartphone oder Tablet?

Laden Sie sich hier unsere App für iPhones und iPads (iOS) oder Android-Geräte herunter. Einfach auf den Namen des Betriebssystems klicken.

Mehr lesen mit dem +

Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews. Jetzt Probeabo starten

Verwandte Themen

Letzte Meldungen