Newsletter „MAZ Update“

Schönheitskur für Brandenburger Bahnhöfe ++ Krankenhaus-Reform ++ Brand in Semlin zerstört Familienglück

Liebe Leserinnen und Leser,

ich habe gute Nachrichten für Sie! Die Deutsche Bahn will in Bahnhöfe in Brandenburg investieren. Sitzbänke, Leitstreifen für Sehbehinderte und viele Schönheitsarbeiten: Etwa 70 Bahnhöfe sollen noch in diesem Jahr verbessert werden, darunter auch einige in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern. Rund 1,7 Millionen Euro will das Unternehmen zusammen mit dem Bundesverkehrsministerium in „kleine, aber wirkungsvolle“ Maßnahmen stecken, hieß es am Dienstag in einer Ankündigung. Natürlich habe ich sofort einen Blick auf die Liste der Bahnhöfe geworden, immerhin sind es allein im Land Brandenburg 30, die attraktiver werden sollen. Der Bahnhof meiner Heimatstadt Rathenow steht leider nicht drauf. Dabei hätte der eine Schönheitskur dringend nötig.

Die Ankündigung der Deutschen Bahn ist aber nicht die einzige gute Nachricht des Tages. Ich lege noch einen drauf: Gesundheitsminister Karl Lauterbach hat heute grundlegende Reformvorschläge zur Zukunft der Krankenhäuser in Deutschland vorgestellt. Das Ziel laut Lauterbach: Das Ende der Ökonomisierung im Krankenhaus-System. Das kann ich nur begrüßen! Ganz besonders angesichts der aktuellen Lage. Nach wie vor sind viele Kinderkliniken aufgrund der raschen Ausbreitung des Respiratorischen Synzytial-Virus (RS-Virus) am Limit. Das bestätigt auch Lucia Wocko, Chefärztin der Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin in den Oberhavel-Kliniken.

Auf der Oranienburger Kinderstation sei die Lage angespannt. Sie berichtet: „Unsere Kapazitäten sind momentan, auch aufgrund von erkranktem Personal, ziemlich ausgeschöpft. Wir werden fast täglich von Berliner Krankenhäusern angefragt, ob wir Patienten übernehmen können.“ Viele andere Brandenburger Kliniken lassen Ähnliches verlautbaren. Teils müssen Betten auf den Kinderstationen leer bleiben, weil das Personal fehlt. Höchste Zeit also für eine grundlegende Verbesserung. Die Erwartungen an die Politik dürfen groß sein. Lassen Sie uns also hoffnungsvoll in den Feierabend starten!

Es grüßt Sie herzlich

Christin Schmidt

Chefin vom Dienst (Digital)

 

Der MAZ-Adventskalender

Im digitalen Adventskalender der MAZ sind viele tolle Gewinne versteckt. Den heutigen Preis sponsert unser Partner Stadler. Hier geht es zum heutigen Türchen!

 

Die wichtigsten Nachrichten im Überblick

Schwedt: „Freundschaft - Druschba“ steht auf dem Gelände der PCK-Raffinerie auf der Erdölleitung aus Russland.

Schwedt: „Freundschaft - Druschba“ steht auf dem Gelände der PCK-Raffinerie auf der Erdölleitung aus Russland.

25 Tage vor dem Öl-Embargo: Sorge in Brandenburg vor steigenden Benzinpreisen im Osten

Die Kosten für Treibstoff könnten in ganz Ostdeutschland steigen, wenn ab 1. Januar in der Raffinerie in Schwedt nicht mehr genügend Öl ankommt. In Brandenburg fordern SPD, CDU und Linke deshalb Klarheit von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne). Wird das Embargo verschoben? Jetzt lesen

„Klasse statt Masse“: So will Lauterbach die großen Probleme der Krankenhäuser lösen

Grundlegende Reformvorschläge sollen Deutschlands Krankenhäuser nach Willen von Gesundheitsminister Karl Lauterbach verändern. Die Vorschläge stellte der SPD-Politiker am heutigen Dienstag in einer Pressekonferenz vor. Es ging um nicht weniger als die Überwindung der Ökonomisierung des Systems „Krankenhaus“. Jetzt lesen

DB kündigt Endspurt an: Diese Bahnhöfe in Brandenburg sollen noch in diesem Jahr besser werden

Es geht um kleinere Schönheitsarbeiten und Investitionen in mehr Komfort und Barrierefreiheit: Noch bis zum Ende des Jahres will die Deutsche Bahn mehrere Bahnhöfe in Brandenburg verschönern. Ist Ihre Station dabei? Jetzt lesen

 

Reportagen und Geschichten aus Brandenburg

Helga Blawid will sich die Streichung der Mammographie-Versorgung in ihrer Heimatstadt Brandenburg an der Havel nicht bieten lassen. Als Patientin weiß die bekannte Brandenburgerin, wovon sie redet. Ihr geht es um die vielen und besonders um die älteren Frauen, die nicht so viel Glück im Unglück hatten wie sie.

Brustkrebs-Patientin Helga Blawid kämpft für kranke Frauen und die Mammographie

Helga Blawid will sich die ersatzlose Streichung der Mammographie-Versorgung in Brandenburg an der Havel nicht bieten lassen. Die Patientin weiß, wovon sie redet. Ihr geht es um die vielen Frauen, die nicht so viel Glück im Unglück hatten wie sie. Jetzt lesen

Brand in Semlin zerstört Familienglück: „Weihnachten ist gelaufen“

Erst seit einem Tag wohnte Familie Hollaender in dem Wohnhaus in Semlin. Der volljährige Sohn sollte dort eine eigene Wohnung mit seiner Freundin beziehen. Ein schwerer Brand zerstört den Traum von den eigenen vier Wänden. Jetzt lesen

RS-Virus bei Kindern: Chefärztin der Oberhavel-Kliniken über Gefahren

Vielen Eltern kleiner Kinder bereitet das RS-Virus Sorge. Kinderkliniken sind am Limit und auch in den Oberhavel-Kliniken ist die Lage angespannt. Chefärztin der Kinder- und Jugendmedizin, Lucia Wocko, über Warnsignale und Gefahren des Virus. Jetzt lesen

 

Die MAZ-Weihnachtsaktion „Sterntaler“

Die Sterntalerfamilie Bölker aus Brandenburg an der Havel mit Tochter Haylee, Mutter Jessika, Vater Gino Pahl, den Brüdern Louis und Tim und dem gemeinsamen Hund Pascha, dem wahren Herrn im Haus.

Die Sterntalerfamilie Bölker aus Brandenburg an der Havel mit Tochter Haylee, Mutter Jessika, Vater Gino Pahl, den Brüdern Louis und Tim und dem gemeinsamen Hund Pascha, dem wahren Herrn im Haus.

Samstags und in den Ferien geht Tim für seine Wünsche putzen

Jammern gilt nicht bei Sterntaler-Familie Bölker. Die MAZ stellt eine Familie aus in Brandenburg an der Havel vor, in der harte Arbeit und ein toller Zusammenhalt zählen. Das geht auch mit wenig Geld. Jetzt lesen

Neuruppiner: Edeka Brehme packt 100 Weihnachtsgeschenke für die Tafel

100 Pakete mit Leckereien zum Weihnachtsfest werden durch die Spenden der MAZ-Leser an die Besucher der Neuruppiner Tafel verschenkt. Anita Gäding verpackt die Weihnachtspakete für die Hilfsaktion Sterntaler liebevoll bei Edeka Brehme. Jetzt lesen

Familie Bühner aus Dallgow: Die DLRG ist ihre gemeinsame Leidenschaft

Er ist 19 Jahre alt und bereits seit 13 Jahren bei der Nauener Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Der Dallgower Marc Bühner engagiert sich ehrenamtlich und hat auch seine Eltern mit dem „DLRG-Virus“ infiziert. Die MAZ Havelland will dieses Engagement unterstützen und sammelt Spenden für die Nauener Ortsgruppe der DLRG. Jetzt lesen

 

Und was war sonst noch los?

Noch im Dezember: Bayern und Sachsen-Anhalt schaffen Maskenpflicht im ÖPNV ab. Brandenburg hält an der Pflicht Maskenpflicht fest.

Noch im Dezember: Bayern und Sachsen-Anhalt schaffen Maskenpflicht im ÖPNV ab. Brandenburg hält an der Pflicht Maskenpflicht fest.

Noch im Dezember: Bayern und Sachsen-Anhalt schaffen Maskenpflicht im ÖPNV ab

Als erstes Bundesland hat Bayern verkündet, die Maskenpflicht im Öffentlichen Personennahverkehr abzuschaffen. Ab dem 10. Dezember gilt lediglich eine Empfehlung zum Tragen der Schutzmaske. Auch Sachsen-Anhalt lockert die Bestimmungen. In Baden-Württemberg und NRW bleibt die Maskenpflicht bestehen. Jetzt lesen

Bundestrainer nach WM-Aus unter Druck: Das sind Hansi Flicks Kritiker und Befürworter

Nach dem Vorrunden-Aus der deutschen Nationalmannschaft ist auch der Posten von Hansi Flick nicht unumstritten – im Gegenteil: Einige Experten forderten sogar seinen Rücktritt. Doch der Bundestrainer hat auch Befürworter. Jetzt lesen

Boris Becker soll nächste Woche aus britischem Gefängnis nach Deutschland abgeschoben werden

Einem Medienbericht zufolge soll Ex-Tennisstar Boris Becker bereits nächste Woche nach Deutschland abgeschoben werden. Er wäre dann ein freier Mann auf Bewährung, könnte aber voraussichtlich zunächst nicht nach Großbritannien zurückkehren. Jetzt lesen

 

Tipp des Tages

Angesichts der hohen Inflation und knapper Kassen wollen viele Menschen in diesem Jahr einer Umfrage zufolge auch an den Weihnachtsgeschenken sparen.

Angesichts der hohen Inflation und knapper Kassen wollen viele Menschen in diesem Jahr einer Umfrage zufolge auch an den Weihnachtsgeschenken sparen.

Schön und nützlich zugleich: zehn Geschenkideen zum Energiesparen

Schenken macht den meisten Menschen Spaß. Das perfekte Geschenk zu finden ist indes immer wieder eine Herausforderung – besonders in Zeiten wie diesen. Doch was kann man zu Weihnachten verschenken, das nicht nur schön, sondern auch noch von Nutzen ist? Jetzt lesen

 

Hat Ihnen dieser Newsletter gefallen - oder könnten wir aus Ihrer Sicht etwas besser machen? Schreiben Sie uns gerne Hinweise, Kritik und Lob an newsletter@maz-online.de

Schön, dass Sie uns lesen!

News direkt auf Ihr Smartphone oder Tablet?

Laden Sie sich hier unsere App für iPhones und iPads (iOS) oder Android-Geräte herunter. Einfach auf den Namen des Betriebssystems klicken.

Mehr lesen mit dem +

Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews. Jetzt Probeabo starten

Verwandte Themen

Letzte Meldungen