Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Newsletter „Berliner Ring“

Wasserpreise steigen ++ Ronny Haase neuer Bürgermeister von Trebbin ++ Sven Herzberger will Landrat werden

Liebe Leserinnen und Leser,

heute wird es hier ein bisschen politisch. Das liegt zunächst mal an Thomas Berger. Der CDU-Politiker war erstaunliche 24 Jahre lang Bürgermeister von Trebbin. Er hätte auch 32 Jahre daraus gemacht – aber die Trebbiner haben das mehrheitlich anders gesehen und den bisherigen Kämmerer Ronny Haase gewählt. Und das war dann schon eine faustdicke Überraschung am Sonntagabend.

Immerhin hatte sich bei der Wahl im Jahre 2014 nicht mal ein Gegenkandidat gefunden, als Berger mit mehr als 80 Prozent Zustimmung im Amt bestätigt wurde. So übermächtig, so unumstritten wirkte Berger als Trebbins Stadtoberhaupt. Aber so etwas wie Ewigkeit gibt es in der Politik nun mal nicht.

Geht es nach Zeuthens Bürgermeister Sven Herzberger, sind schon acht Jahre ein bisschen zu viel Ewigkeit. Denn nach vier Jahren im Amt strebt er schon nach Höherem. Anfang der Woche machte er seine Ambitionen für den Posten des Landrats öffentlich. Und wer dachte, dass nur die SPD-internen Rangeleien um den Spitzenjob interessant sind, sieht nun einen echten Wahlkampf heraufdämmern. Ich bin kein Prophet, aber: Das wird spannend.

Spannend, ach was, aufregend sind die Neuigkeiten aus Mittenwalde. Und das hat nicht vorrangig mit der dortigen Bürgermeisterin zu tun (die meines Wissens auch nicht Landrätin werden will), sondern mit Google. Aha – inwiefern?, fragen Sie sich nun bestimmt. Tja, Google kommt nach Mittenwalde. Und zwar so richtig, mit Gebäuden und so, für ein Rechenzentrum (alle Infos dazu finden Sie unter www.maz-online.de). Künftig heißt es also „Google: Mountain View, New York, … Mittenwalde“. Respekt, das ist doch wirklich mal was.

Und sonst so? Nun ja, es ist Wochenende (bald). Genau dafür haben wir wieder die besten Angebote (ob unter freiem Himmel oder unter Dächern) zusammengestellt. Machen Sie das Beste aus den Tagen, bleiben Sie gesund und uns gewogen!

Herzliche Grüße,

Ihr Ekkehard Freytag

Schauen Sie doch auch mal auf Social Media bei uns vorbei. Hier finden Sie unsere Facebook-Accounts für Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming. Auf Instagram sind wir auch zu finden - hier geht es zu unseren Bildern aus dem Dahmeland und Teltow-Fläming.

 

Der Corona-Überblick

Sieben-Tage-Inzidenz:

· 480,0 (vor einer Woche 393,5) in Dahme-Spreewald

· 467,1 (vor einer Woche 309,5) in Teltow-Fläming

Freie Intensivbetten:

· Dahme-Spreewald: 17,24 Prozent

· Teltow-Fläming: 0 Prozent

 

Neues vom BER

Eine U-Bahn der BVG fährt in einen Bahnhof ein: Geht es nach Schönefelds Bürgermeister, soll die Berliner U7 einmal bis zum BER fahren.

Eine U-Bahn der BVG fährt in einen Bahnhof ein: Geht es nach Schönefelds Bürgermeister, soll die Berliner U7 einmal bis zum BER fahren.

U7-Verlängerung liegt auf Eis

Seit gut zwei Jahren herrscht Stillstand bei den Planungen für eine Verlängerung der U7 zum BER. Schönefelds Bürgermeister Christian Hentschel will den Ausbau wieder auf die Agenda setzen. Jetzt lesen

 

Die Nachrichten der Woche

Der technische Dienstleister DNWAB für die Wasserverbände der Region

Der technische Dienstleister DNWAB für die Wasserverbände der Region

TF und LDS: Wasserpreise werden zu Beginn des neuen Jahres steigen

Steigende Strompreise wirken sich auch auf die Wasserver- und -entsorger aus. In den zum DNWAB gehörenden Verbandsgebieten ist mit 20 Cent Aufschlag pro Kubikmeter Wasser zu rechnen. Jetzt lesen

Schönefeld ist deutschlandweit Zuzugshotspot – bestätigt eine Studie

Die Gemeinde Schönefeld bricht erneut Rekorde. Eine Studie des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung belegt nun offiziell, dass nirgendwo in Deutschland so viele Menschen zuziehen. Jetzt lesen

Kitanotstand in Schönefeld: Gemeinde will bis August 2023 mindestens eine neue Kita eröffnen

Mehr als 300 Familien warten aktuell in Schönefeld auf einen Kitaplatz und es werden immer mehr. Die Gemeinde plant, in Kürze gleich mehrere Kitas hochzuziehen. Jetzt lesen

Schönefeld muss den Gürtel enger schnallen – Millionendefizit für 2023 erwartet

Schönefeld ist Brandenburgs reichste Gemeinde. Aber auch in der Flughafengemeinde macht sich die schlechte Konjunktur zunehmend bemerkbar. Die Kommune am BER muss den Gürtel künftig enger schnallen. Jetzt lesen

Bestensee: Kämmerer Heimo Ludwig bleibt Kämmerer – so urteilte das Arbeitsgericht in Cottbus

Der Bestenseer Kämmerer Heimo Ludwig bleibt auf seinem Posten. Das hat das Arbeitsgericht Cottbus entschieden. Der Bürgermeister könne ihn nicht im Alleingang abberufen. Jetzt lesen

Dahme-Spreewald: Zeuthens Bürgermeister Sven Herzberger will Landrat werden

Diese Nachricht schlägt ein in der politischen Landschaft in Dahme-Spreewald: Zeuthens Bürgermeister Sven Herzberger will im kommenden Jahr ums Landratsamt kandidieren. Hinter sich will er gleich mehrere Parteien versammeln. Jetzt lesen

Berliner Umland: So profitieren Anwohner im Tarifbereich C vom 29-Euro-Ticket

Das 29-Euro-Ticket in Berlin bringt auch für Bewohner nahe der Brandenburger Landesgrenze leichte Einsparmöglichkeiten. Die Meinungen über den Berliner Alleingang im VBB sind nach wie vor gespalten. Jetzt lesen

Nach Streitigkeiten in der Grünen-Fraktion in Blankenfelde-Mahlow: Fraktion gründet sich neu

Die Differenzen in der Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen in Blankenfelde-Mahlow hat zum Zerfall der ursprünglichen Fraktion geführt. Nun gibt es nur noch zwei Mitglieder. Jetzt lesen

Ronny Haase wird neuer Bürgermeister von Trebbin

Der Herausforderer hat die Stichwahl gewonnen: Ronny Haase (parteilos) wird neuer Bürgermeister von Trebbin. Er schlägt den bisherigen Amtsinhaber Thomas Berger (CDU). Jetzt lesen

TF-Kreistagsmitglieder fordern Diskussion über den Denkmalschutz im Kreis

Wie weiter mit dem Denkmalschutz in TF? Diese Frage soll nach dem Willen des Kreis-Kulturausschusses intensiver diskutiert werden. Denn – so die Ausschussvorsitzende –, das Thema „rumort“. Jetzt lesen

 

Aufreger der Woche

In Ludwigsfelde wird die Straßenbeleuchtung über Nacht abgeschalten.

In Ludwigsfelde wird die Straßenbeleuchtung über Nacht abgeschalten.

Jede Woche schalten wir eine unserer MAZplus-Geschichten, die besonders viel diskutiert wurde, zur kostenlosen Lektüre für Sie frei. Dieses Mal geht es um die Straßenbeleuchtung in Ludwigsfelde. Denn über die Nacht wird es ab kommender Woche dunkel in Ludwigsfeldes Straßen. Stadtverordnete und Einwohner äußern ihre Bedenken dazu. Jetzt lesen

 

Der Wetterausblick

Der letzte Septembertag wird noch recht schön mit circa 17 Grad. Am Sonnabend kündigt sich dann aber eine Regenfront an und es wird ungemütlich, kühl und nass, sagt MAZ-Wetterexperte Karl-Heinz Krebs. Jetzt Lesen

Ungemütlich, kühl und nass wird das lange Feiertagswochenende.

Ungemütlich, kühl und nass wird das lange Feiertagswochenende.

 

Wohin am Wochenende?

Das Wochenende steht vor der Tür - und dieses ist sogar einen Tag länger, weil der Tag der deutschen Einheit auf den Montag fällt. Wir haben wieder viele Tipps für Sie zusammengestellt, was Sie an den freien Tagen unternehmen können. Zum Beispiel tritt am 1. Oktober um 19 Uhr die Gitarristin Kanahi Yamashita mit einem Solokonzert in der Alten Feuerwache Eichwalde auf. Es erklingen Werke von Johann Sebastian Bach, Manuel Maria Ponce und Agustín Barrios Mangoré.

Am 1. Oktober tritt um 19 Uhr die Gitarristin Kanahi Yamashita mit einem Solokonzert in der ALten Feuerwache Eichwalde auf. Es erklingen Werke von Johann Sebastian Bach, Manuel Maria Ponce und Agustín Barrios Mangoré. Karten gibt es in der Eichwalder Buchhandlung Komma, Restkarten an der Abendkasse.

Am 1. Oktober tritt um 19 Uhr die Gitarristin Kanahi Yamashita mit einem Solokonzert in der ALten Feuerwache Eichwalde auf. Es erklingen Werke von Johann Sebastian Bach, Manuel Maria Ponce und Agustín Barrios Mangoré. Karten gibt es in der Eichwalder Buchhandlung Komma, Restkarten an der Abendkasse.

Und selbstverständlich haben wir auch in dieser Woche unsere Ausstellungsübersicht und natürlich das lokale Kinoprogramm für Sie. Für dei Wanderfreunde haben wir uns den Lynower Grenzweg angesehen. Er ist rund 15 Kilometer lang und führt vorbei an alten, prächtigen Alleebäumen, alten Mühlenhäusern und bietet mehrere Rastplätze für eine Pause.

 

Leute, Leute

In dieser Rubrik stellen wir Ihnen jede Woche Menschen aus Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming vor, die besondere Geschichten zu erzählen haben, die sich in der Region engagieren oder ungewöhnliche Projekte in die Tat umsetzen:

Der Blankenfelder René Hans hat im Januar in seinem Urlaub einen Raubüberfall verhindert und wurde dafür jetzt von der Polizeiinspektion Anklam geehrt.

Der Blankenfelder René Hans hat im Januar in seinem Urlaub einen Raubüberfall verhindert und wurde dafür jetzt von der Polizeiinspektion Anklam geehrt.

Blankenfelder verhindert Raubüberfall an der Ostsee

In ihrem Urlaubsort Ahlbeck (Insel Usedom) griffen Manuela Gentzsch und René Hans ein, als eine Frau überfallen wurde. Dafür wurden sie nun geehrt. Jetzt lesen

Blankensee: Deutscher Fundraising-Verband zeichnet Nadine Sachse aus

Der Deutscher Fundraising Verband zeichnet Nadine Sachse für ihr Engagement aus. Es geht um ihre Kooperationen mit örtlichen Firmen für Projekte in Sumatra. Jetzt lesen

Sperenberg: Tierpflegerin, Ortsbeirätin, Zahnarzthelferin und Autoschlosserin

Doreen Schulze ist Zahnarzthelferin in Zossen, Tiernothelfer am Mellensee und sitzt im Ortsbeirat und im Gemeinderat. Wenn sie dann noch Zeit hat, fährt sie mit ihrem Reo über Land. Jetzt lesen

 

Mahlzeit!

Markéta Giecková hat für die derzeit noch kahlen Räume des Klostergewölbes viele Ideen.

Markéta Giecková hat für die derzeit noch kahlen Räume des Klostergewölbes viele Ideen.

Dahme: Neues Restaurant im Klostergewölbe geplant

Das einst zum Karmeliter-Kloster gehörende Klostergewölbe hinter der Dahmer Hospitalkirche steht seit langem leer. Eine gebürtige Tschechin will das Ambiente nun für ein Wohlfühl-Restaurant nutzen. Jetzt lesen

 

Hat Ihnen dieser Newsletter gefallen - oder könnten wir aus Ihrer Sicht etwas besser machen? Schreiben Sie uns gerne Hinweise, Kritik und Lob an newsletter@maz-online.de

Schön, dass Sie uns lesen!

News direkt auf Ihr Smartphone oder Tablet?

Laden Sie sich hier unsere App für iPhones und iPads (iOS) oder Android-Geräte herunter. Einfach auf den Namen des Betriebssystems klicken.

Mehr lesen mit dem +

Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews. Jetzt Probeabo starten

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken