Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Zwei Sorten betroffen

Maggi ruft „5 Minuten Terrinen“ wegen Metallteilen zurück

Nestlé Deutschland ruft zwei Sorten der „5 Minuten Terrine“ von Maggi zurück.

Nestlé Deutschland ruft zwei Sorten der „5 Minuten Terrine“ von Maggi zurück.

Singen. Maggi ruft zwei Sorten „5 Minuten Terrine“ zurück, weil Metallteile in den Fertiggerichten sein könnten. Betroffen seien die Sorte „Kartoffelbrei mit Steinpilzen“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31. Mai 2023 und den Chargennummern 21270703Z, 21280703Z und 21290703Z sowie „Kartoffelbrei mit Röstzwiebeln und Croûtons“ mit demselben Mindesthaltbarkeitsdatum und der Chargennummer 21280703Z, teilte Nestlé Deutschland am Dienstag mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Auch die Sorte "Kartoffelbrei mit Röstzwiebeln" mit den zuvor genannten Mindesthaltbarkeitsdaten wird zurückgerufen.

Auch die Sorte "Kartoffelbrei mit Röstzwiebeln" mit den zuvor genannten Mindesthaltbarkeitsdaten wird zurückgerufen.

Der Hersteller warnte vor dem Verzehr der betroffenen Produkte. Bei einer Rückgabe im Handel erhalten Kunden demnach auch ohne Kaufbeleg ihr Geld zurück.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen