Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Zug evakuiert

Offenbar mehrere Verletzte: S-Bahn-Zug am Berliner Bahnhof Friedrichstraße evakuiert

Die Polizei Göttingen ermittelt gegen vier gewalttätige Jugendliche (Symbolbild).

Großeinsatz am Berliner Bahnhof Friedrichstraße.

Berlin. Die Berliner Feuerwehr und andere Einsatzkräfte sind am Montag zu einem größeren Einsatz am Bahnhof Friedrichstraße ausgerückt. Dort musste nach Auskunft einer Bahnsprecherin ein S-Bahn-Zug evakuiert werden, der wegen einer technischen Störung kurz vor dem Bahnhof liegengeblieben war.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Feuerwehr sprach von einem „Massenanfall von Verletzten“, mehrere Menschen hätten Kreislaufprobleme. Zum Zeitpunkt des Zwischenfalls war es in Berlin sehr heiß. Wie viele Menschen tatsächlich verletzt wurden, blieb zunächst unklar.

Wegen des Problems musste der Zugverkehr auf der Strecke im Berliner Zentrum zunächst gestoppt werden. Das betraf nicht nur die S-Bahn, sondern auch den Fernverkehr.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Angaben von Bahn und Bundespolizei gelang es einigen Fahrgästen noch vor der Evakuierungsaktion, aus der defekten S-Bahn auf freier Strecke selbstständig auszusteigen und auf den Gleisen Richtung Bahnhof zu laufen. Das sei nicht erlaubt und gefährlich.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen