Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Kassenärztechef: Müssen akzeptieren, dass Menschen sich nicht impfen lassen

Eine Impfung mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer wird vorbereitet (Archivbild).

Eine Impfung mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer wird vorbereitet (Archivbild).

Berlin. Kassenärztechef Andreas Gassen plädiert dafür, die Entschei­dung von Impf­unwilligen zu akzeptieren, warnt die Betreffenden aber gleichzeitig vor ernsten Konsequenzen. „Es muss all denjenigen, die sich nicht impfen lassen wollen, klar sein, dass sie sich mit hoher Wahrschein­lichkeit in den kommenden Monaten anstecken werden“, sagte der Chef der Kassen­ärztlichen Bundes­vereinigung (KBV) dem Redaktions­Netzwerk Deutschland (RND).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Ungeimpfte Erwachsene haben ein je nach Alter und Gesundheits­zustand unterschied­liches Risiko, eventuell auch schwer zu erkranken“, fügte Gassen hinzu.

Ärztinnen und Ärzte werden weiter „Überzeugungsarbeit leisten“

„Wir müssen wohl akzeptieren, dass Menschen für sich die Entschei­dung treffen, sich nicht impfen zu lassen“, betonte Gassen. „Trotzdem werden die Ärztinnen und Ärzte weiter Überzeugungs­arbeit leisten“, versicherte er. Diese Beratungs­arbeit sei zwar intensiv und aufwendig, aber: „Jeder, den wir erreichen können und der sich doch noch impfen lässt, zählt“, so der Verbandschef.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut einer Forsa-Umfrage, über die das RND exklusiv berichtet hatte, will sich ein Großteil der Ungeimpften in den nächsten Wochen nicht mehr impfen lassen. Auch Maßnahmen, die Druck auf Ungeimpfte ausüben, würden demnach kein Umdenken bewirken. „Die Ergebnisse zeigen deutlich, dass jeglicher Druck und Zwang wenig bringen beziehungsweise eher sogar kontra­produktiv wirken“, resümierte Gassen.

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken