Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Skisport

Luckenwalder Lehrer zur Ausbildung auf dem Stubaier Gletscher

Spaß und gute Laune bei der Schneelehrerausbildung auf dem Stubaier Gletscher in Österreich

Spaß und gute Laune bei der Schneelehrerausbildung auf dem Stubaier Gletscher in Österreich

Luckenwalde. Erfolgreiche Wintersportler werden im Sommer geformt. Dieses Prinzip gilt im weitesten Sinne auch für Schneesportlehrer. Zwölf Frauen und Männer aus Brandenburg absolvierten in diesem Frühjahr ihre Erstausbildung, um im nächsten Winter Klassen- beziehungsweise Schulfahrten mit Kindern und Jugendlichen in alpinen Regionen durchführen zu können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Schneesportlehrer beziehungsweise Schneesportlehrerin kann jeder Lehrer, jede Lehrerin sowie Referendar oder Referendarin unabhängig von der Fächerkombination im Schuldienst werden“, erklärt der Luckenwalder Gerald Ritter, der als Instructor des Deutschen Ski-Verbandes (DSV) beim jüngsten Lehrgang vor Ort war. Bei traumhaften Bedingungen wurde die Erstausbildung „Schnee 2“ von Schneelehrern am Stubaier Gletscher in Österreich durchgeführt. Dem Landeslehrerteam um Lehrgangsleiter Michael Stocker gehörten Karoline Nowotnick, Gerald Ritter, Hendrik Frahm und Raik Dittrich an. Sie führten vor Ort die Ausbildungen zum DSV-Instructor durch. Dafür wurden praxisorientierte Schulungen in den Disziplinen Ski Alpin und Snowboard angeboten. Theoretischer Lehrgangsschwerpunkt war die Frage, wie Kinder und Jugendliche für den Schneesport begeistert werden können. Schließlich ist Brandenburg eher ein schneearmes Gebiet.

Brandenburger Skilehrerausbildung auf dem Stubaier Gletscher in Österreich

Brandenburger Skilehrerausbildung auf dem Stubaier Gletscher in Österreich

Mit viel Spaß arbeiteten die Lehrgangsteilnehmer an der Verbesserung des eigenen Könnens. Grundlegende Skifahr-Fähigkeiten besaßen alle teilnehmenden Frauen und Männer. Daneben wurden die angehenden Schneesportlehrer mit dem sicheren Führen einer Gruppe auf der Skipiste vertraut gemacht. Die Ausbildung von Lehrern im Schuldienst zum „Schneesportlehrer an Schulen Brandenburg“ mit Lizenz wird in enger Kooperation mit der Universität Potsdam durchgeführt, welche die Maßnahmen wissenschaftlich begleitet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Alle Teilnehmer absolvieren Prüfung erfolgreich

„Das Land Brandenburg ist traditionell ein Land mit vielen skibegeisterten Menschen“, erzählt Gerald Ritter. Im Vergleich zu den Vorjahren nahmen diesmal jedoch nur wenige Lehrerinnen und Lehrer an dem Kurs teil. „Es gab auch schon 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, aber wir wollen diese Art der Frühjahrsfortbildung für die Zukunft etablieren“, erklärt Ritter. Am letzten Lehrgangstag stand die Prüfung an. Dabei ging es hauptsächlich um Sicherheitsaspekte. „Alle haben die Prüfung bestanden und damit die Lizenz erhalten“, so Ritter.

Der Landes-Skiverband Brandenburg (LSVB) vertritt die brandenburger Skisportler bundesweit. Er bildet qualifizierte DSV Übungsleiter Grundstufe Alpin (Trainer C) und DSV Instructoren Alpin (Trainer B) für die im Landesverband organisierten Schneesportvereine aus. Dies umfasst sowohl Theorieinhalte, als auch praktisches Können auf dem Schneesportgerät (Ski Alpin und Snowboard).

Von Frank Neßler

Mehr aus Sport

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken