Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Basketball-Regionalliga

Keine Chance für die Red Dragons gegen Berlin Braves 2000

Leander Vock (r.) setzt sich unterm Korb gegen Paul Dube durch.

Leander Vock (r.) setzt sich unterm Korb gegen Paul Dube durch.

Königs Wusterhausen. Eine ziemlich deutliche Niederlage im Berlin-Brandenburg-Derby kassierte Basketball-Regionalligist Red Dragons Königs Wusterhausen am 3. Spieltag. Vor 100 Zuschauern in der Paul-Dinter-Halle verlor das Team von Trainergespann Lars Bothe/Michael Opitz gegen die Berlin Braves 2000 mit 50:93 (10:24, 10:25, 12:18, 18:26). Mit zwei Punkten rangiert das Dahmeland-Team aktuell auf dem 11. Tabellenplatz.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

„Wir machen unserer jungen Mannschaft sicherlich keinen Vorwurf, da die Gäste doch einige routinierte Spieler mehr in ihren Reihen hatten“, sagt Opitz, der eine ganz starke Anfangsphase der Dragons sah. Innerhalb von wenigen Minuten setzen sie sich mit 5:0 ab. Doch anschließend lief nicht mehr viel bei den Brandenburgern zusammen. „Wir ließen uns die Butter vom Brot nehmen und die Braves trafen aus allen Lagen wie sie wollten. Lediglich von der Freiwurflinie zeigten sie kleine Schwächen“, berichtet er weiter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zur Pause war der Drops bereits gelutscht

Bereits zur Pause führten die Hauptstädter sicher mit 29 Punkten (49:20) und konnten dementsprechend die letzten beiden Viertel total entspannt angehen. Obwohl die Braves zwei Gänge zurückschalteten, schafften es die Gastgeber nicht, noch einmal die Begegnung spannend zu gestalten. „Es gibt solche Tage, bei denen einfach nichts reingehen will. Wir lassen die Köpfe jedoch nicht hängen und werden unsere Lehren aus dem Spiel ziehen“, so Opitz.

Red Dragons: Praß (2), Vock (11), Conzane (9), Hecker (2), Ogette (1), Gonzalez (4), Jones (16), Tyrekidis (3), Delage, Cam, Truong, Bemfert (2.).

Mehr aus Lokalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken