Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Basketball-Regionalliga

Red Dragons müssen auf Maksim Jovanovic verzichten

Maksim Jovanovic

Maksim Jovanovic

Bargteheide. Nach der 60:78-Heimniederlage gegen die TSG Bergedorf ist Basketball-Regionalligist Red Dragons Königs Wusterhausen am Sonnabend ab 18 Uhr bei Aufsteiger TSV Bargteheide Bees gefordert. Die Mannschaft aus Schleswig-Holstein verlor ihr erstes Saisonmatch knapp mit 81:85 im Duell der Aufsteiger bei den RedHawks Potsdam.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

„Wir haben dieses Spiel intern ausgewertet und wissen um die Stärken und Schwächen von Bargteheide“, sagt Trainer Michael Opitz, der wieder auf seinen Kollegen Lars Bothe bauen kann, der im Match gegen Bergedorf noch fehlte. „Lars hat seine Coronaerkrankung überwunden und war unter der Woche schon beim Training dabei.“ Dafür müssen Opitz und Bothe auf Neuzugang Maksim Jovanovic verzichten, der sich in Vorbereitung auf die Partie beim TSV einen Bänderriss am Sprunggelenk zuzog. „Er wird etwa drei Wochen ausfallen“, ärgert sich Opitz. Dafür ist Leonardo Conzane spielberechtigt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Marcel Hoppe ist der Punktegarant beim TSV Bargteheide Bees

Der Dragons-Coach warnt sein Team besonders vor einem Akteur der Bargteheide Bees. „Marcel Hoppe ist der Ausnahmeakteur beim Gegner, der in Potsdam 46 Punkte machte. Den müssen wir in den Griff bekommen, eine Sonderbewachung wird es für ihn jedoch nicht geben. Wir müssen selbst unsere Punkte machen, um dort einen Sieg einzufahren.“

Mehr aus Lokalsport

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen