Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fußball-Landesliga Nord

Bei 3:3 gegen Birkenwerder: Wilde Minuten für Tom-Melvin Schmidt

Tom-Melvin Schmidt traf erst vom Punkt und flog dann vom Platz.

Tom-Melvin Schmidt traf erst vom Punkt und flog dann vom Platz.

Brieselang. Die Fußballer von Grün-Weiss Brieselang lieferten in ihrem Landesliga-Heimspiel am Sonnabend gegen den Birkenwerder BC eine grottenschlechte erste Halbzeit ab. Deshalb war Trainer Sven Thoß von den Gastgebern am Ende mit dem 3:3 (0:2)-Unentschieden einigermaßen zufrieden, auch wenn er sich sicherlich etwas mehr ausgerechnet hatte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„In der zweiten Hälfte hat das meine Mannschaft wesentlich besser gemacht und schnell das 0:2 aufgeholt. Nachdem wir dann nach dem neuerlichen Rückstand noch ein zweites Mal zurückgekommen sind, sehe ich das Unentschieden eher als einen Punktgewinn für uns. Für einen Sieg war unsere Fehlerquote letztlich einfach zu hoch“, sagte Brieselangs Trainer nach dem Spiel.

Tom-Melvin Schmidt trifft und fliegt

Die Aussetzer bei den Gastgebern gingen schon in der ersten Minute los, als Kevin Blumhagen beim Abwehrversuch den Ball nicht richtig traf. So stand Birkenwerders Torjäger Ron Haß plötzlich allein vor Grün-Weiss-Keeper Eike Doht, der mit starker Parade das 0:1 verhinderte. Auf der anderen Seite hatte Justin Stahr mit einem Pfostentreffer Pech (5.). In der Folge fehlte den Brieselangern in der Offensive oft der letzte Pass, während sich hinten die Fehlerkette fortsetzte. Praktisch zu beiden Treffern von Birkenwerder durch Dennis Dombert (32.) und Haß (39.) leisteten die Gastgeber die Vorarbeit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Umstellungen in der Pause wurden die Brieselanger in Hälfte zwei besser. Durch Moritz-Immanuel Skripczyk (55.) und Stahr (63.) kamen sie relativ schnell zum 2:2-Ausgleich. Das Spiel richtig zu drehen, schafften die Gastgeber aber nicht. Bei einem Schussversuch der Gäste zehn Minuten vor Schluss bekam Tom-Melvin Schmidt den Ball im Strafraum an die Hand. Den Elfmeter verwandelte Haß sicher zum 3:2 für Birkenwerder. Brieselang blieb aber dran und nach einem Foul vom Gästekeeper an Christian Czeponik gab es auch für sie Elfmeter. Den nutzte Schmidt, der kurz danach wegen einer Diskussion mit dem Gegner noch Gelb-Rot sah, zum 3:3-Endstand.

Mehr aus Lokalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken