Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fußball-Brandenburgliga

Brasilianer als „Königstransfer“ und fünf Abgänge bei Falkensee-Finkenkrug

Der brasilianische Stürmer Diego Lima de Mello (l.) wurde am Sonntagabend beim Brandenburgligisten SV Falkensee-Finkenkrug offiziell als erster Neuzugang vorgestellt.

Der brasilianische Stürmer Diego Lima de Mello (l.) wurde am Sonntagabend beim Brandenburgligisten SV Falkensee-Finkenkrug offiziell als erster Neuzugang vorgestellt.

Falkensee. Vor gut einer Woche machten die Kicker vom SV Falkensee-Finkenkrug mit dem 1:0-Auswärtssieg am letzten Spieltag in Petershagen den Klassenerhalt in der Brandenburgliga perfekt. Seitdem laufen die Planungen für die neue Saison bei dem Finkenkruger Verein auf Hochtouren. Gut eine Woche hat es gedauert, bis die Falkenseer den ersten Neuzugang präsentieren konnten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die FF-Verantwortlichen freuen sich, dass in der kommenden Saison erstmals ein Kicker aus Brasilien für den Verein auf Torejagd gehen wird. Der Neue ist ein klassischer Stürmer, heißt Diego Lima de Mello und spielte im zurückliegenden Jahr beim FC Brandenburg 03, der aus der Berlin-Liga absteigen musste. Für seinen ehemaligen Verein erzielte der 28-Jährige in der vorigen Saison 17 Treffer und war fünftbester Torjäger in der Berliner Verbandsliga. Diego Lima de Mello, der aus Rio de Janeiro kommt und in seinem Heimatland als Profi aktiv war, ist seit vier Jahren in Deutschland und spielte hierzulande auch schon beim Brandenburger SC Süd 05, TuS Makkabi und Berlin Türkspor.

Lesen Sie auch

Der Falkenseer Fußball-Abteilungsleiter Sven Steller bezeichnete den Brasilianer als „unseren Königstransfer für die neue Saison“. Trainer Christian Städing zeigte sich froh und zufrieden, dass ein echter Stürmer für seine Mannschaft gefunden wurde. „Mein Dank geht an alle Beteiligten, dass es geklappt hat. Mit dem Neuen werden wir auch unser Spielsystem variabler gestalten können“, meinte der Falkenseer Coach.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Diego Lima de Mello selbst, der nach eigenen Angaben viele Angebote vorliegen hatte (unter anderen vom Charlottenburger FC Hertha 06, Ludwigsfelder FC, Grün-Weiß Lübben und Preussen Eberswalde), meinte: „Ich bin glücklich, in Falkensee spielen zu können. Der Rasenplatz und das Umfeld sind super.“

Weitere Neuzugänge sollen kommen

Der neue Falkenseer Co-Trainer Mario Grabow sagte, dass der Verein mit weiteren potenziellen Neuzugängen im Gespräch sei und kündigte weitere Neuverpflichtungen für die kommenden Tage und Wochen an. Denn es hat bei der FF-Brandenburgliga-Mannschaft auch einige Spielerabgänge gegeben. Besonders schmerzt die Falkenseer der Weggang von Mittelfeldspieler Elias Eckert, der in einigen Begegnungen auch schon als Kapitän fungiert hatte. Er geht wie zu hören war, zum Liga-Konkurrenten Oranienburger FC Eintracht, der als Vizemeister der abgelaufenen Saison den Aufstieg in die Oberliga ins Visier nehmen will.

Der 29-jährige Christopher Schulze will aus privaten Gründen künftig etwas kürzer treten und wechselt zum BSC Blankenfelde-Mahlow in die Landesliga Süd, wo er in der Nähe des Sportplatzes wohnt.

Wechsel von Nick Halt zum TuS platzt

Mit Nick Halt und Tom Gutschmidt verlassen zwei junge Spieler die Falkenseer in Richtung VfL Nauen, der zwei Klassen tiefer in der Landesklasse West spielt. Nick Halt wollte eigentlich zum Brandenburgligisten TuS Sachsenhausen gehen, aber nachdem dieser Wechsel geplatzt ist, entschied er sich dafür, künftig in Nauen unter seinem älteren Bruder Lars zu trainieren. Und für den in Kienberg wohnenden Tom Gutschmidt verringert sich mit dem Wechsel nach Nauen der Aufwand, zum Training und zu den Spielen zu kommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch nicht mehr bei den Falkenseern dabei aus beruflichen Gründen ist Laurens Grützner, der als Torwart die Nummer drei in der Brandenburgliga-Mannschaft war.

Von Axel Eifert

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken