Fußball-Landesliga Süd

BSC Preußen: Fünf Abgänge, sieben Neuzugänge

Zurück beim BSC Preußen: Ramiz Lukassek spielt in der kommenden Saison wieder bei Blankenfelde-Mahlow.

Zurück beim BSC Preußen: Ramiz Lukassek spielt in der kommenden Saison wieder bei Blankenfelde-Mahlow.

Blankenfelde. Der Abend war schon angebrochen, als Mirko Schult auf dem Sportplatz an der Triftstraße vor seine Mannschaft trat. Gegen 19 Uhr startete am Montag mit einer Ansprache des Trainers an sein Team die Saisonvorbereitung des BSC Preußen Blankenfelde-Mahlow: Der Coach appellierte auf dem Rasen an den Teamgeist der Kicker und gab die Richtung für die Spielzeit 2022/23 vor. In den kommenden Wochen bis zum ersten Spiel in der Fußball-Landesliga Süd am 20. August – voraussichtlich beim Aufsteiger FSV Luckenwalde II (Start: 15 Uhr, die Ansetzung muss noch auf der Staffelleitertagung bestätigt werden) – wird nun geschwitzt, an den Mechanismen gefeilt und am mannschaftlichen Zusammenhalt gearbeitet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

„Fußball spielen können alle unsere Spieler, es geht darum, dass wir eine Einheit werden, in der jeder den anderen unterstützt – gerade, wenn es vielleicht mal nicht so gut läuft oder jemand einen Fehler macht“, sagt Schult, „das entscheidet ja oft über den Ausgang einer Partie.“ Schult muss bis zum Punktspielstart nach einer personellen Rochade ein funktionierendes Team formen: Fünf Spieler haben den Club verlassen, sieben Akteure sind neu im Kader – darunter mit Ramiz Lukassek (25, Mittelfeld, BSV Grün-Weiß Neukölln), Dennis Lukassek (28, Abwehr, BSV Grün-Weiß Neukölln) und Anmar Al-Taie (23, Mittelfeld, SG Großziethen) drei Rückkehrer.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Florian Mansbart als Torwarttrainer im Einsatz

„Ich denke, dass viele Spieler erkennen, was sie bei uns gehabt haben, wenn sie gewechselt sind“, sagt Schult, „ich bin froh, dass sie wieder da sind. Menschlich und sportlich passt das gut zusammen.“ Außerdem wechseln Tim Tschechne (29 Jahre, Sturm, Lichtenrader BC), Christopher Schulze (29, Mittelfeld, SV Falkensee/Finkenkrug, MAZ berichtete), Tobias Gnadke (26, Mittelfeld, BSV Grün-Weiß Neukölln) und Thomas J. Brown (29, Mittelfeld, BSV Grün-Weiß Neukölln) an die Triftstraße. Den BSC verlassen haben Norman Guski, Lucas Jokisch, Niklas Gebauer, Jean-Marc Soine und Justin Jakob, Sebastian Schult legt außerdem eine Pause ein.

Als Torwarttrainer ist der frühere Stammkeeper Florian Mansbart im Einsatz – Marijo Ferenczak hat aus persönlichen und beruflichen Gründen das Amt abgegeben. „Wir sind froh, dass er unser Trainerteam komplettiert und auch im Notfall einsatzbereit wäre“, sagt Schult, „gerade in der Vorbereitungszeit, wenn die Personaldecke dünn ist, weil Spieler im Urlaub sind.“

Testspiel gegen den Brandenburgligisten Werderaner FC Viktoria

Am Freitag bestreitet der BSC gegen den Brandenburgligisten Werderaner FC Viktoria das erste Testspiel (Start: 19.30 Uhr, Triftstraße). Der Club spielt außerdem am 26. Juli gegen den Berliner Landesligisten Friedenauer TSC (19.30 Uhr, Triftstraße), den Oranienburger FC (Brandenburgliga, 30. Juni, 15 Uhr), die SG Michendorf (Landesliga, 4. August, 19.30 Uhr), den FSV Babelsberg 74 (Landesliga, 6. August, 15 Uhr) und den TSV Rudow (Berlin-Liga, 9. August, 19.30 Uhr).

Nach dem Abstieg des SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen aus der Brandenburgliga in die zweithöchste Landesspielklasse stehen für die fünf Mannschaften aus der Dahme-Fläming-Region (SG Phönix Wildau, SG Großziethen, BSC Preußen, SC Eintracht, FSV II) viele Nachbarschaftsduelle auf dem Spielplan. Nach dem dritten Tabellenrang in der vergangenen Spielzeit hat man beim BSC Preußen keine Saisonplatzierung als Ziel vorgegeben: „Wir wollen so gut wie möglich abschneiden und in den kommenden zwei bis drei Jahren die Rückkehr in die Brandenburgliga schaffen“, sagt Schult.

Mehr aus Lokalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen