Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fußballkreis Prignitz/Ruppin

Eine Kreisliga mit 13, eine mit 11 Teams: So kommt es zu den Staffeln auf Kreisebene

Der SV 69 Schönberg (blaue Trikots) und der MTV Freyenstein werden in der Saison 2022/23 nicht mehr in der Kreisliga Ost aufeinandertreffen – der MTV muss zurück in den Westen.

Der SV 69 Schönberg (blaue Trikots) und der MTV Freyenstein werden in der Saison 2022/23 nicht mehr in der Kreisliga Ost aufeinandertreffen – der MTV muss zurück in den Westen.

Neuruppin. Was Thomas Leitert bereits im Gespräch mit der MAZ angekündigt hat, bewahrheitete sich: „Die Staffeleinteilung war in diesem Jahr im Herrenbereich noch schwieriger als in den vorangegangenen Spielzeiten. Wieder gab es Anträge, in eine tiefere Staffel eingeordnet zu werden beziehungsweise mehrere Mannschaften in allen Leistungsklassen verzichteten auf ihr Aufstiegsrecht.“ Als Sorgenkinder bei der Einteilung bezeichnete der Spielausschuss-Vorsitzende des Fußballkreises Prignitz/Ruppin (FKPR) vor allem die Kreisligen und Kreisklassen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

KREISOBERLIGA

Nach drei Spielzeiten in Serie kehrt man in der höchsten Spielklasse des Kreises wieder zur favorisierten Staffelstärke von 14 zurück – zuletzt kämpften lediglich 13 Teams um die Kreiskrone. Neu dabei sind Eiche 05 Weisen als Absteiger aus der Landesklasse West und Kreisliga-West-Staffelsieger Putlitzer SV. Der Langener SV, ebenfalls aus der Landesklasse abgestiegen, ließ sich freiwillig in die Kreisliga einordnen, die SG Sieversdorf verzichtete trotz einer großartigen Kreisliga-Ost-Saison auf den Sprung Richtung Fußballkreis-Oberhaus. Einziger Kreisoberliga-Absteiger war der SV Dreetz, dem BSV Zaatzke glückte als Tabellen-12. der Klassenerhalt.

SV Eiche 05 Weisen (Absteiger)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Pankower SV Rot-Weiß (Meister)

Zernitzer SV

Meyenburger SV

SG Stahl Wittstock

SV 90 Fehrbellin

FC Blau-Weiß Wusterhausen

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SV Blumenthal/Grabow

SV Garz-Hoppenrade

SV Rot-Weiß Kyritz

SV Union Neuruppin II

TSV Wustrau

BSV Schwarz-Weiß Zaatzke

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Putlitzer SV (Aufsteiger)

KREISLIGA OST

Mit dem Lindower SV, der künftig wieder solo (ohne den zweijährigen Spielgemeinschaftspartner Hindenberger Füchse) unterwegs ist, rückt einer der drei Kreisklassen-Staffelsieger hoch. Ebenfalls in die Ost-Staffel kommen der auf sein Kreisoberliga-Startrecht verzichtende Langener SV und der reguläre KOL-Absteiger SV Dreetz. Die SG Linum zog seine Elf im Laufe der vergangenen Saison aus dem Spielbetrieb zurück und kehrt vorerst auch nicht wieder. Die Reserve des FK Hansa Wittstock stieg auf Antrag freiwillig in die Kreisklasse ab, die SG Sieversdorf bleibt dagegen trotz des Staffelsiegs in der Kreisliga. „Damit in der Ost-Staffel nicht 14 und im Westen nur noch zehn Mannschaften spielen, wechselt der MTV Freyenstein wieder die Staffel“, verrät Thomas Leitert. Warum die insgesamt 24 Kreisligisten nicht mit zwei 12er-Staffeln, sondern einer 13er- und einer 11er-Gruppe spielen, ergibt sich aus der geografischen Lage – „müsste eine weitere Mannschaft in den Westen wechseln, würde dies einen Härtefall, was die zurückzulegenden Kilometer angeht, ergeben“, so Leitert.

Lesen Sie auch

Langener SV (Absteiger aus der Landesklasse)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SV Dreetz (Absteiger)

SG Sieversdorf (Meister)

SV Blau-Weiß Walsleben

Herzberger SV

SV Eintracht Alt Ruppin II

SpVgg Gühlen-Glienicke/Rägelin

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

TuS Wildberg

FSV Blau-Weiß Rheinsberg

Ruppiner SV Maulwürfe

SV 69 Schönberg

SV Protzen

Lindower SV (Aufsteiger)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

KREISLIGA WEST

In die West-Staffel kommt weder ein Aufsteiger aus den Kreisklassen (sowohl die SpG Lenzen/Lanz (Nord) als auch der Pritzwalker FHV II (Mitte) verzichteten) noch ein Absteiger aus der Kreisoberliga dazu. Zudem haben die Kellerkinder aus dem Vorjahr – der Boxsportverein Wittenberge sowie der Reckenziner SV – darum gebeten, 2022/23 in der Kreisklasse um Punkte zu spielen. Trotz anderslautendem Wunsch muss der MTV Freyenstein deswegen zurück in die West-Staffel, „da sonst das Ungleichgewicht zu groß wird“, betont der Spielausschuss-Vorsitzende. Einem Antrag auf Staffelwechsel einer anderen Mannschaft konnte ebenfalls nicht stattgegeben werden. Die positive Nachricht: Mit dem SV Maulbeerwalde, dem MTV Freyenstein und dem FSV Heiligengrabe treffen drei Teams der Wittstocker Region aufeinander, Derbys sind garantiert.

FSV Veritas Wittenberge/Breese II

SV Demerthin

SV Prignitz Maulbeerwalde

FSV Heiligengrabe

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SpG Groß Buchholz/KSV Prignitz

SV Rot-Weiß Gülitz

SC Hertha Karstädt

SV Prignitz Bad Wilsnack/Legde

SV Eiche 05 Weisen II

SSV Einheit Perleberg II

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

MTV Freyenstein (Wechsel aus der Kreisliga Ost)

KREISKLASSEN

Die Struktur von drei Staffeln wird gehalten – jedoch nur noch mit 31 statt 33 Mannschaften. „Und dies trotz einiger freiwilliger Rückzüge aus der Kreisliga“, bemerkt Thomas Leitert. Wie in den vergangenen Jahren erfolgte die Einteilung nach territorialen Komponenten und erneut waren Verschiebungen nicht zu verhindern. Das große Ziel sei auch weiterhin eine möglichst einheitliche Staffelstärke und ein stabiler Spielbetrieb. „Daher kann nicht verantwortet werden, dass der Norden mit 13 und eine andere Staffel mit neun Mannschaften aktiv ist“, sagt der Spielausschuss-Chef. Zumal die jüngere Vergangenheit lehrte: Im Saisonverlauf muss mit dem einen oder anderen Rückzug gerechnet werden. Wegen einer Ballung von Mannschaften im nördlichen Bereich, verändert sich die Staffelstruktur zu den Vorjahren etwas. Der Spielausschuss musste dabei das Nichtwahrnehmen des Aufstiegsrechts in der Nord- und Mitte-Staffel sowie die freiwilligen Rückzüge aus der Kreisliga beachten.

KREISKLASSE NORD

Reckenziner SV (Absteiger)

SpG Lanz/Lenzen (Meister)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SKV Jännersdorf

Meyenburger SV II

Putlitzer SV II

SG Aufbau Stepenitz

SV Rot-Weiß Gülitz II

Berger SV

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

TuS Dallmin

SV Buckow

Rot-Weiß Gerdshagen (Wechsel aus der KK Mitte)

KREISKLASSE MITTE

Boxsportverein Wittenberge (Absteiger)

Hansa Wittstock II (Absteiger)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Pritzwalker FHV II (Meister)

TSV Uenze

BSV Schwarz-Weiß Zaatzke II

Einheit Pritzwalk

SV Blumenthal/Grabow II

FC Dossow

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Pankower SV Rot-Weiß II

SV Dergenthin (Wechsel aus der KK Nord)

KREISKLASSE SÜD

Victoria Breddin

SV Blau-Weiß Dannenwalde

SV Stüdenitz

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SV Blau-Weiß Nackel

Zernitzer SV II

FC Blau-Weiß Wusterhausen II

SG Sieversdorf II

SV Rhinow/Großderschau II

SV Quitzöbel (Wechsel aus der KK Mitte)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SV Garz-Hoppenrade II (Wechsel aus der KK Mitte)

ALTE HERREN

In den vier Staffeln (A bis D) gibt es drei Änderungen im Vergleich zur letzten Saison: Mit dem TSV Wustrau kommt eine Mannschaft in der Staffel A hinzu. In der Staffel D gab es keine Meldungen mehr aus Dergenthin und Cumlosen. Dort wird mit einer Fünfter-Staffel gespielt.

ALTHERREN KREISKLASSE A

SV Union Neuruppin (Staffelsieger und Meister)

SG Linum

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

TuS Dabergotz

SpG Herzberg/Langen

SV Eintracht Alt Ruppin

MSV Neuruppin

FSV Blau-Weiß Rheinsberg

TuS Wildberg

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SV 90 Fehrbellin

SV Protzen

TSV Wustrau (Neu)

ALTHERREN KREISKLASSE B

SV 69 Schönberg (Staffelsieger)

TSV 90 Röbel/Müritz

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

BSV Schwarz-Weiß Zaatzke

SV Schwarz-Rot Neustadt

SpG Hansa/Handwerk Wittstock

SV Blumenthal/Grabow

FSV Heiligengrabe

FC Blau-Weiß Wusterhausen

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Rot-Weiß Kyritz

ALTHERREN KREISKLASSE C

SC Hertha Karstädt (Staffelsieger)

SV Garz-Hoppenrade

Pritzwalker FHV

SSV Einheit Perleberg

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SpG Groß Buchholz/KSV Prignitz

ALTHERREN KREISKLASSE D

Veritas/ESV Wittenberge/Breese (9) (Staffelsieger)

Reckenziner SV (9)

Boxsportverein Wittenberge (9)

SV Prignitz Bad Wilsnack/Legde (9)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SV Blau-Weiß Giesendorf (9)

FRAUEN

Gemeldet haben analog zum Vorjahr acht Teams. Einheit Pritzwalk ist nicht mehr dabei. Diesen Platz übernimmt die neugegründete Truppe aus Blumenthal/Grabow.

SSV Einheit Perleberg (Meister)

SV Eintracht Alt Ruppin

SG Sieversdorf II

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SV Garz-Hoppenrade

FSV Veritas Wittenberge/Breese

MSV Neuruppin

Aufbau Stepenitz

SV Blumenthal/Grabow (Neu)

Von Marius Böttcher

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken