Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fußball-Regionalliga Nordost

Erster Saisonsieg bleibt erklärtes Ziel der Luckenwalder

Ein Chancenplus hatten die Luckenwalder Regionalligafußballer (gelb-blaue Spielkledung) zuletzt im Heimspiel gegen den SV Lichtenberg. 47. Es reichte jedoch nur zu einem 1:1.

Ein Chancenplus hatten die Luckenwalder Regionalligafußballer (gelb-blaue Spielkledung) zuletzt im Heimspiel gegen den SV Lichtenberg. 47. Es reichte jedoch nur zu einem 1:1.

Luckenwalde. Eine Auswärtsfahrt steht für die Luckenwalder Regionalligafußballer am ersten langen Oktober-Wochenende auf dem Spielplan. Sie sind am Sonntag beim ZFC Meuselwitz zu Gast. Die Partie des siebten Spieltages der Fußball-Regionalliga Nordost wird um 13.30 Uhr in der dortigen Bluechip-Arena angepfiffen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Chancenplus endlich in einen Sieg umwandeln

Die Gäste aus Luckenwalde wollen nach fünf Unentschieden und einer Niederlage endlich den ersten Saisonsieg in der laufenden Meisterschaftsrunde feiern. Das ist das erklärte Ziel. „Wir wollen ja immer gewinnen“, so Trainer Michael Braune, „deshalb ist unsere Zielstellung vor dem Meuselwitz-Spiel auch keine andere.“ Er sieht seine Mannschaft dafür gerüstet. „Wenn ich mir unsere bisherigen Spiele in der Meisterschaft so anschaue, dann hatten wir fast immer ein Chancenplus“, erklärte der FSV-Chefcoach, „deswegen ist es für mich nur eine Frage der Zeit, wenn wir dies auch mal in einen Sieg ummünzen.“

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Etwas entspannt hat sich bei den Luckenwaldern die personelle Situation. Von zehn Ausfällen der Vorwoche im Regionalliga-Kader stehen fünf wieder zur Verfügung. „Es sieht etwas besser aus“, sagte Braune, „wie weit die Rückkehrer auch in der Startformation stehen werden, ist aber nicht entschieden. Wir sind auf alle Fälle besser aufgestellt als beim Pokalspiel in der vorigen Woche“, so Braune.

Pokalrunde spielt für Luckenwalder Trainer nur eine Nebenrolle

Beim Brandenburgliga-Spitzenreiter Grün-Weiß Ahrensfelde zogen die Luckenwalder mit einem 2:0-Erfolg ins Achtelfinale des Wettbewerbs ein. Dort treffen sie nun auf einen alten Bekannten. Union Fürstenwalde wurde ihnen als Gegner in der Runde der letzten 16 Mannschaften im diesjährigen Landespokal-Wettbewerb zugelost. Gespielt wird am 19. November. "Der Pokalwettbewerb interessiert mich als Trainer in unserer Situation überhaupt nicht", erklärte Braune, "ich mache mir nur Gedanken darüber, wie wir in dieser Saison die Klasse halten können. Der Pokal spielt da nur eine Nebenrolle."

Vor der Auswärtsbegegnung in der diesjährigen Meisterschaft beim ZFC Meuselwitz, bekommen die Luckenwalder Regionalligafußballer am Sonnabend einen freien Tag. Die Fahrt nach Thüringen treten sie dann relativ früh am Sonntagvormittag an. „Wir werden unterwegs auch noch mal anhalten, um in Ruhe ein paar Nudeln essen zu können“, so Braune.

Mehr aus Lokalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken