Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Deutsche U14-Meisterschaft

Volleyball-Team des SC Potsdam krönt eine starke Saison des Nachwuchses

Das Potsdamer U14-Meisterteam (v.l.): Co-Trainer Tino Lehwark, Enya Heide, Frederike Mai, Jule Schmerler, Annemarie Wiedmer, Lily Wohllaub, Neele Hauptmann, Emma Gierschner, Finja Lehwark und Trainerin Nicole Markwart.

Das Potsdamer U14-Meisterteam (v.l.): Co-Trainer Tino Lehwark, Enya Heide, Frederike Mai, Jule Schmerler, Annemarie Wiedmer, Lily Wohllaub, Neele Hauptmann, Emma Gierschner, Finja Lehwark und Trainerin Nicole Markwart.

Borken. Gesagt, getan: Nach einer motivierenden Videobotschaft von Bundesliga-Kapitänin Laura Emonts hat der weibliche U14-Volleyball-Nachwuchs des SC Potsdam am vergangenen Wochenende in Borken den deutschen Meistertitel gewonnen. Emonts, die mit dem ersten SCP-Frauenteam unlängst nationaler Vizemeister geworden war, hatte im Vorfeld an die Talente appelliert: "Macht es besser als wir, holt euch Gold!"

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Makellos hatte sich die Mannschaft von Trainerin Nicole Markwart durch ihre fünf DM-Turnierpartien gespielt. Sowohl in der Gruppenphase als auch in der K.o.-Runde wurde kein einziger Satz abgegeben. Im Finale vor 500 lautstarken Zuschauenden wurde Gastgeber RC Borken-Hoxfeld mit 25:21 und 25:21 bezwungen. „Das ist ein Riesen-Erfolg für unseren Nachwuchs“, sagte Martin Rosseck, Volleyball-Abteilungsleiter beim SCP.

Lesen Sie auch

Erstmalig seit 2012 holte der Verein einen deutschen Volleyball-Jugendtitel. Der Goldtriumph war eine Krönung im Nachwuchsbereich. „Mit der weiblichen U14, U16, U18 und U20 waren mehr Teams als jemals zuvor für die deutschen Meisterschaften qualifiziert. Auch die U18 der Jungs schaffte den Sprung in die finalen Titelkämpfe. Nach der Bronzemedaille der U20 zu Monatsbeginn ist der Titelgewinn der U14 der Höhepunkt einer fantastischen Saison“, sagte Rosseck.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Und die frisch gekürten Titelträgerinnen ließen es sich nicht nehmen, Emonts per Videobotschaft zu antworten: „Hallo Laura, du hast uns den Auftrag gegeben, Deutscher Meister zu werden. Wir haben das Ding.“

Von Tobias Gutsche

Mehr aus Lokalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.