Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fußball-Landesliga Süd

FSV Luckenwalde II: Sololauf als Sahnehäubchen

Denys Repetylo (r., hier als Vorlagengeber zum 3:2) beendete nach dem Spiel seine aktive Fußballer-Laufbahn.

Denys Repetylo (r., hier als Vorlagengeber zum 3:2) beendete nach dem Spiel seine aktive Fußballer-Laufbahn.

Luckenwalde. Die Luckenwalder Landesligafußballer bleiben auf dem heimischen Sportplatz in dieser Saison unbesiegt. Der Aufsteiger setzte sich am fünften Spieltag der Südstaffel gegen den FV Erkner mit 4:2 (0:1) durch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Aaron Bogdan (v., FSV 63 Luckenwalde II) setzt in der Nachspielzeit zum erfolgreichen Sololauf an.

Aaron Bogdan (v., FSV 63 Luckenwalde II) setzt in der Nachspielzeit zum erfolgreichen Sololauf an.

Vor 57 Zuschauern gingen die Gäste durch Elfmetertore von Robert Szczegula (14. und 67. Minute) zweimal in Führung, doch Edgar Budde (56.) und Doppelpacker Benjamin Nwatu (82., 90.+2) drehten die Partie, bevor der in der zweiten Hälfte eingewechselte Aaron Bogdan (90.+3) mit der letzten Aktion des Spiels das Sahnehäubchen gelang. Der FSV-Routinier krönte einen Sololauf über den halben Platz mit dem Tor zum 4:2-Endstand.

Luckenwalder Trainer glaubt jederzeit an sein Team

„Ich habe immer daran geglaubt, dass wir dieses Spiel gewinnen werden“, erklärte der Luckenwalder Trainer Florian Bitzka nach dem Abpfiff, „auch wenn die Gäste uns das Leben mit ihrer kompakt stehenden Fünfer-Abwehrkette, mit der sie die Räume geschickt verengten, sehr schwer gemacht haben.“ Hinzu kam, dass die Hausherren vor allem vor der Pause ungeduldig im Spielaufbau waren, was zu unnötigen Ballverlusten führte. Dies war auch eine der Ursachen für die beiden Foulelfmeter, die zum zweimaligen Rückstand der Luckenwalder führten. „Aber jeder meiner Spieler hat einhundert Prozent Leidenschaft gezeigt“, so Bitzka, „und dies hat sich gerade in den letzten Minuten der Partie bewährt.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Denys Repetylo (l.) verabschiedet sich von Fans und Mannschaft. Der 31-Jährige beendet aus beruflichen und privaten Gründen seine Laufbahn als aktiver Fußballer.

Denys Repetylo (l.) verabschiedet sich von Fans und Mannschaft. Der 31-Jährige beendet aus beruflichen und privaten Gründen seine Laufbahn als aktiver Fußballer.

Für einen aus der Luckenwalder Landesliga-Elf war es das letzte Punktspiel seiner Fußballerlaufbahn. Denys Repetylo hängt aus beruflichen und privaten Gründen die Töppen an den Nagel. Deshalb flossen nach dem Spiel am Sonnabend auch Abschiedstränen.

Mehr aus Lokalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken