Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fußball-Brandenburgliga

Ladewigs Tor reicht nicht: SV Falkensee-Finkenkrug weiter ohne Punktgewinn

Maximilian Ladewig (vorn) erzielte das Tor für die FF-Elf in Seelow.

Maximilian Ladewig (vorn) erzielte das Tor für die FF-Elf in Seelow.

Seelow. Auch im vierten Brandenburgliga-Saisonspiel kassierten die Kicker vom SV Falkensee-Finkenkrug eine Niederlage. Am Freitagabend verloren sie beim Oberliga-Absteiger Victoria Seelow mit 1:2 (0:2) und sind weiter Tabellenletzter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wieder waren es nur Kleinigkeiten, die das Spiel zu Gunsten der Gastgeber entschieden. Am Einsatz seiner Spieler hatte FF-Trainer Christian Städing nach dem Abpfiff auch nichts zu kritisieren. „Ich kann eigentlich fast das Gleiche wie nach dem Spiel vor einer Woche gegen Werder sagen. Ich glaube nicht, dass wir die schlechtere Mannschaft waren. In der zweiten Halbzeit waren wir meiner Meinung nach besser als Seelow, aber es hat wieder nicht zu einem Punkt gereicht“, sagte der FF-Trainer.

Zwei abgefälschte Schüsse führen zu Gegentoren

Die Gäste gerieten in Hälfte eins nach zwei abgefälschten Schüssen mit 0:2 in Rückstand. So konnte Falkensees Keeper Daniel Bittner in der 13. Minute den ersten Versuch der Seelower nur in die Mitte abwehren, den Nachschuss versenkte Till Schubert zum 1:0 für die Gastgeber. In der 27. Minute erzielte Matti Stamnitz mit einem Linksschuss, der abgelenkt wurde und noch aufsetzte, das 2:0. Auch die Falkenseer hatten Chancen, aber Amoako Mannah, Maximilian Ladewig und Panajiotis Haritos trafen das gegnerische Tor nicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

In Hälfte zwei war Magnus Crone schon am Seelower Torwart vorbei, kam dann aber nicht mehr an den Ball (52.). Zwei Minuten später erzielte Ladewig per Freistoß aus 25 Metern das 1:2. Danach bemühten sich die Falkenseer vergeblich um den Ausgleich.

SV Falkensee-Finkenkrug: Bittner – Thümmler (ab 68. Kumla), Brinkmann, Körner, Crone (ab 68. Awag), Bundschuh, Ufak (ab 58. Irmer), Ladewig, Eick, Mannah, Haritos. Trainer: Christian Städing.

Mehr aus Lokalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken