Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fußball-Landesklasse West

Grün-Weiß Golm verliert Top-Spiel und Leistungsträger

Golm-Coach Robert Stielow unterlag mit seiner Elf bei Blau-Gelb Falkensee

Golm-Coach Robert Stielow unterlag mit seiner Elf bei Blau-Gelb Falkensee

Falkensee. SV Blau-Gelb Falkensee – SG Grün-Weiß Golm 3:1 (1:0). Tore: 1:0 Simon Kostian (43.), 2:0 Benjamin Baur (82.), 2:1 Carlos Isaac Eugui Mora (84.), 3:1 Baur (86.). Zuschauer: 23. Tabellendritter gegen Tabellenvierter der Landesklasse West hieß es am Samstagnachmittag auf dem Sportpark Rosenstraße in Falkensee. Der beheimatete SV Blau-Gelb empfing die Kicker von Grün-Weiß Golm und machte seinen Anspruch als beste Rückrundenmannschaft wieder einmal deutlich. Mit 3:1 besiegte die Elf von Thomas Achterberg die Gäste, wobei wieder einmal Benjamin Baur den Unterschied ausmachte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Baur mit Vorlage und Doppelpack

„Er macht einfach den Unterschied, er ist die Lebensversicherung von Blau-Gelb“, war Golm-Coach Robert Stielow von der Vorstellung des gegnerischen Angreifers beeindruckt. Zum Ende einer starken ersten Halbzeit der Gäste, bei der lediglich die Belohnung in Form eines Tores ausblieb, traf Simon Kostian die Golmer nach einem Konter ins Mark (43.). Vorlagengeber: Baur.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Blau-Gelben starteten besser in den zweiten Durchgang, vermutlich noch getragen vom überraschenden Führungstreffer vor dem Seitenwechsel. Zählbares kam dabei jedoch erst in der 82. Minute auf die Anzeigetafel, als nach einem Standard ein Falkenseer am langen Pfosten den Ball über die Linie brachte. Torschütze: Baur.

Lubner verletzt sich am Knie

Die Antwort folgte nur zwei Zeigerumdrehungen später, als Carlos Isaac Eugui Mora den Ball aus zentraler Position an Torhüter Amir Diebold, der nominell Feldspieler ist, vorbeibrachte (84.). Die Freude währte jedoch nicht lange, da Baur, ebenfalls nur zwei Minuten nach dem Golmer Treffer, zuschlug und das Endergebnis markierte (86.). Bitter für die Golmer ist dabei nicht nur die Niederlage, sondern auch die womöglich schwerwiegende Knieverletzung von Paul Lubner, die sich der Leistungsträger in einem Zweikampf zuzog. „Wir hoffen noch sehr, dass es nicht so schlimm ist, wie vorerst angenommen“, so Stielow, der von einem Spiel mit „viel Arbeit, aber wenig Ertrag“ sprach.

Grün-Weiß Golm: Jaster – Zhang, Anduleit, Erdmann (82. Stach), Panek (72. Habel), Zimmermann (82. Hempel), Wieland, Hakenbeck, Mantei, Lubner (67. Eugui Mora), Voß.

Von Maximilian Krone

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.