Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Handball-Oberliga Ostsee-Spree

Nico Zieschank: Schlüsselfunktion in der Kabine

Ludwigsfelder HC, Oberliga Ostsee-Spree, Nico Zieschank

Ludwigsfelder HC, Oberliga Ostsee-Spree, Nico Zieschank

Ludwigsfelde. Das Amt hatte Nico Zieschank kurz nach seiner Ankunft übernommen, ein wichtiger Versorgungsposten liegt seitdem in seinen Händen und damit eine Schlüsselfunktion im Team. „Ich bin für die Getränkeversorgung zuständig“, sagt der 30-Jährige, der vor Kurzem von der Sp.Vg. Blau-Weiß 1890 aus Berlin zum Handball-Oberligisten Ludwigsfelder HC gewechselt ist und fügt mit einem Augenzwinkern hinzu, „das suggeriert mir, dass die Mannschaft mir vertraut.“ Zieschank hat in jedem Fall eine verantwortungsvolle Aufgabe übernommen – gerade in einem heißen Sommer, wo Getränke in mehrfacher Hinsicht enorm wichtig für die Stimmung sind. Der Neuzugang muss nun am Anfang der Woche festlegen, wer wann eine Getränkekiste mitbringt und eine Liste führen, die er von seinem Vorgänger Ole Hädrich übernommen hat.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Hädrich kann sich nun auf sein zweites Ressort konzentrieren – der Linkshänder ist auch Musikwart in der Mannschaftskabine. Festgelegt hatte den Wechsel Amtwart Philipp Gohl. Beim LHC bereitet sich Zieschank, der als Torwart eine weitere Schlüsselfunktion im Team besetzt, außerdem in diesen Wochen mit seinen neuen Teamkollegen auf die kommende Saison in der Oberliga Ostsee-Spree vor. Der Titelverteidiger startet am 3. September mit einem Auswärtsspiel beim SV Brandenburg-West in die neue Spielzeit. „Die Erwartungen, die ich mit dem Wechsel verbunden habe, wurden bisher erfüllt. Ich freue mich auf den Saisonstart und den Stadtwerke-Cup“, berichtet Zieschank, der in der vergangenen Saison mit der Sportlichen Vereinigung Blau-Weiß 1890 in der Staffel Süd während der Vorrunde auch auf Ludwigsfelde getroffen war.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zieschank: vom TuS Neukölln über die Sp. Vg. Blau-Weiß 1890 zum Ludwigsfelder HC

BW 90 war am Ende in der Abstiegsrunde in die Verbandsliga Berlin abgerutscht – Zieschank entschied sich für einen Wechsel. „Der Grund war, eine neue sportliche Herausforderung anzunehmen und der Ehrgeiz mich weiterzuentwickeln“, sagt der Key Account Manager, der seine Laufbahn beim TuS Neukölln begonnen hatte und im Männerbereich zuletzt von 2014 bis 2022 bei der SG Tempelhof-Mariendorf/Blau-Weiß spielte, die inzwischen unter dem neuen Namen Sp. Vg. Blau-Weiß 1890 antritt.

Vor dem Ligastart bestreitet der LHC traditionell als letzte große Zwischenstation den Stadtwerke-Cup, der in diesem Jahr am 20. August ausgetragen wird (Start: 10 Uhr, Stadtsporthalle). Neben dem Gastgeber werden die Liga-Konkurrenten MTV Altlandsberg und SG OSC-Schöneberg-Friedenau sowie der NHV Concordia Delitzsch (Oberliga Mitteldeutschland) antreten. Zwei Wochen vor dem Punktspielstart ist das Turnier noch einmal ein echter Härtest vor dem Auftakt der Saison. Für die kommende Spielzeit hat Nico Zieschank ambitionierte Ziele. „Ich würde gerne mit der Mannschaft die Pokalendrunde erreichen und den Titel in der Oberligastaffel Ostsee-Spree verteidigen“, sagt er.

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen