Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Potsdamer Erlebnis-Sportfest

Aufruf zum Mitmachen und Aktivsein – Hemmungen überwinden

Beim Sportfest sollen vor allem Kinder und Jugendliche mit körperlichen Defiziten ermuntert werden, in Vereinen mitzumachen.

Beim Sportfest sollen vor allem Kinder und Jugendliche mit körperlichen Defiziten ermuntert werden, in Vereinen mitzumachen.

Potsdam. "Die Corona-Pandemie hat viele Entwicklungen gehemmt, gerade auch im Sport", sagt Christian Gerber vom SC Potsdam (SCP). "Es ist wichtig, dass wir jetzt wieder in die Offensive gehen, um Dinge zu bewegen." Daher findet am 11. Juni, dem Vortag des Potsdamer Schlösserlaufs, von 10 bis 16 Uhr auf dem Luftschiffhafen-Gelände ein Erlebnis-Sportfest statt. Dieses wird in Kooperation vom Stadtsportbund (SSB), SCP, Bornimer SC (BSC) und der AOK Nordost veranstaltet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zwölf Vereine präsentieren sich

Die Gesundheitsförderung ist der Schwerpunkt – abgezielt wird vor allem auf die Bereiche Kinder/Familie, Arbeitsleben und Alltag. Zahlreiche Angebote wie Bürogymnastik, Rückenschulung und Gesundheitscheck laden zum Mitmachen ein. Bis auf die Kochkurse (15 Euro pro Person) ist alles kostenfrei.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zwölf Vereine werden sich insbesondere für die Kinder und Jugendlichen präsentieren – mit Sportarten wie American Football, Baseball, Fechten, Gewichtheben, Floorball und Cheerleading. In der Vergangenheit haben viele deutsche Studien bereits angesichts von Bewegungsarmut und -defiziten alarmiert. Mehr als 80 Prozent der Heranwachsenden erreichen nicht mehr die von der Weltgesundheitsorganisation WHO geforderte tägliche Mindestbewegungszeit von 60 Minuten, wie der vierte Kinder- und Jugendsportbericht der Krupp-Stiftung aufzeigte. Die Lockdowns, von denen eben auch Sportvereine massiv betroffen waren, forcierten die Problematik, während laut ifo-Institut die Zeit beim Fernsehen, Computerspielen oder am Handy stark auf insgesamt 4,6 Stunden pro Tag anstieg.

„Während Corona Dinge verlernt“

„Wir haben zunehmende Bewegungsdefizite festgestellt“, sagt Julian Päpke-Alisch vom Bornimer SC. „Ganz allgemein und auch individuell. Wir sehen, dass Kinder und Jugendliche Dinge, die sie vor Corona konnten, wieder verlernt haben.“ Seit den Corona-Lockerungen spüren Potsdamer Clubs wie der SCP und BSC zumindest im Kinderbereich wieder große Nachfrage, wie Gerber berichtet. „Aber der natürliche Bewegungsdrang lässt ohnehin mit zunehmendem Alter nach, sodass sich im Jugendbereich ab neun, zehn Jahren aufgrund der Pandemie zusätzliche Lücken auftun. Da sind wir gefordert, die Jugendlichen wieder in den Sport zu holen.“

Besonders groß ist die Herausforderung, diejenigen, zu begeistern, die sich beim Thema Sport eher „einigeln, sich unwohlfühlen, weil sie vielleicht körperliche Defizite empfinden“, sagt SSB-Geschäftsführerin Anne Pichler. Die KiGGS-Studie des Robert-Koch-Instituts beziffert zum Beispiel den Anteil der übergewichtigen Deutschen im Alter von 3 bis 17 Jahren mit 15,4 Prozent. Gerade für sie wäre Sport wichtig, doch gehen sie oft aus Scham auf Abwehrhaltung, glauben nicht daran, in einem Verein anerkannt zu werden. „Aber jeder kann in irgendeiner Sportart seinen Platz finden“, betont SSB-Bewegungskoordinator Mats Dautzenberg. Genau das solle beim Erlebnis-Sportfest mit den vielen Angebotsfacetten verdeutlicht werden.

Auch das Thema Leistungsdruck sei für Kinder, Jugendliche und deren Eltern oft ein Hemmnis, sagt Päpke-Alisch. „Sie wollen sich diesem Druck, etwa durch den Wettkampfgedanken, nicht aussetzen, kommen damit schlichtweg nicht klar. Aber das ist völlig in Ordnung und auch in diesem Fall gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, trotzdem in Vereinen aktiv zu sein. Das soll bei dem Sportfest ebenfalls vermittelt werden“, sagt er. Gerber fügt hinzu: „Am Ende ist die Leistung, regelmäßig Sport zu machen, wertvoller als eine Medaille.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Tobias Gutsche

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.