Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

3. Handball-Liga

Neuer Shooter für den Oranienburger HC

Christian Pahl (l.) mit Neuzugang Malte Dederding.

Christian Pahl (l.) mit Neuzugang Malte Dederding.

Oranienburg. Nur zwei Tage nach der ohne eigenes Zutun verpassten DHB-Pokal-Qualifikation präsentierte der Oranienburger Handball-Club am Montag einen weiteren Neuzugang für die kommende Spielzeit. Während der MTV Braunschweig den Oranienburgern am Sonnabend den Spitzenplatz in der Ligapokal-Dreiergruppe wegschnappte, schlägt der OHC nun personell bei den Niedersachsen zu. Rückraumspieler Malte Dederding hat einen Zwei-Jahres-Vertrag in der Oberhavel-Kreisstadt unterschrieben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

"Ich möchte mich weiterentwickeln und suchte deshalb eine neue Herausforderung. In Oranienburg sehe ich dafür gute Möglichkeiten", wird der 21-Jährige in einer Vereinsmitteilung zitiert. Mit Christian Pahl, Sportlicher Leiter sowie alter und neuer Trainer der Drittliga-Mannschaft, habe er überzeugende Gespräche geführt. Zudem lebe seine Freundin bereits in Berlin und spiele dort auch Handball.

Lesen Sie auch

„Malte ist ein junger Spieler mit Perspektive“, sagt Christian Pahl über den Neuen. „Einer, der ein ganz neues Element in die Mannschaft bringt.“ Seine Wurfgewalt zeichne den Neu-Oranienburger aus, mit dieser Eigenschaft könne er Dominic Kehl ersetzen, der den OHC bereits vor einem Jahr verlassen hatte. Und er ergänzt damit ein Quartett um Max Bauer, Lasse Scharge (fällt wegen einer Kreuzband-OP noch aus) und Erik Gerntke, die jedoch andere Qualitäten hätten. „Ich weiß, dass es dann vier Spieler für diese Position sind. Aber der Situation werde ich mich stellen“, so Malte Dederding. Er bringe andere Voraussetzungen mit, rechne sich daher Einsatzchancen aus. „Ich bin zwei Meter groß, nehme mir manchmal den Ball und werfe einfach“, sagt der Niedersachse, zu dessen Stärken auch das Gegenstoßverhalten zählt. Alle könnten „ – wenn alle ihren Job machen – etwas von dieser Konstellation erwarten, zumal der Konkurrenzkampf angestachelt wird“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dederding begann bei der SG Zweidorf/Bortfeld in der Nähe von Braunschweig mit dem Handballspielen, schaffte dort den Sprung in die niedersächsische Landesauswahl. Bereits als B-Jugendlicher wechselte der Linkshänder zum MTV, schaffte den Sprung in den Herrenbereich und sammelte Erfahrungen in der Oberliga und der 3. Liga. Zuletzt gab es auch zwei Duelle mit dem OHC (29:29 und 28:28).

Freundin spielt bei Krai-Club Neukölln

Eine Fußverletzung, die operiert werden musste, zwang den Oranienburger Neuzugang kürzlich zu einer längeren Pause, erst im Februar stand er für die Braunschweiger wieder auf der Platte und sei nun wieder im Vollbesitz seiner Kräfte.

Der Groß- und Außenhandelskaufmann will sich nun erstmals fernab der Heimat beweisen und in Berlin-Brandenburg einen Neuanfang wagen. Eine indirekte Verbindung zum OHC gebe es bereits, heißt es vom Club: Dederdings Freundin spielt bei Handball Neukölln in der Ostsee-Spree-Liga. Das Team wird vom ehemaligen OHC-Spielmacher Darius Krai trainiert. Dessen Bruder Aaron wiederum wird als Mittelmann künftig der Nebenmann von Malte Dederding sein.

Derzeit absolvieren die Oranienburger Drittliga-Handballer die letzten Einheiten dieser Saison, ehe es nach einer Pause am 1. Juli mit der Vorbereitung auf das neue Spieljahr weitergeht. Gut möglich, dass dann noch ein neues Gesicht dabei ist. Christian Pahl hatte gegenüber der MAZ kürzlich noch einen Mann mit Zweitliga-Erfahrung für die Abwehr und den Kreis angekündigt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von MAZ-online

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.