Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fußball-Landesklasse West

Nach Horror-Halbzeit im Stadtderby: Restrisiko für Union Neuruppin

Alec Kögler (am Ball gegen Felix Nachtigall) traf beim Sieg der MSV-Reserve einmal. Matchwinner war aber Erik Prüfer mit einem Viererpack.

Alec Kögler (am Ball gegen Felix Nachtigall) traf beim Sieg der MSV-Reserve einmal. Matchwinner war aber Erik Prüfer mit einem Viererpack.

Neuruppin. Union Neuruppin – MSV 1919 Neuruppin II 0:5 (0:5). Tore: 0:1 Erik Prüfer (13.), 0:2 Alec Kögler (21.), 0:3, 0;4, 0;5 Prüfer (33., 35., 38.). Zuschauer: 81. Zum Feiern war den Unionern aus Gildenhall nach dem Spiel nicht zumute. Doch auch nach der herben 0:5-Derbypleite gegen den MSV Neuruppin II, die bereits zur Pause besiegelt war, sind die Schützlinge vom Trainer-Duo Ingo Nachtigall/Steven Rogge so gut wie gerettet. "Es müsste mit dem Teufel zugehen", sagte Rogge, "dass das noch schiefgeht, auch wenn ein Restrisiko besteht".

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am letzten Spieltag – die Gildenhaller sind schon durch – müssen die Potsdamer Kickers bei Lok Potsdam mit fünf Toren Unterschied gewinnen, um Union noch auf Rang 14 abrutschen zu lassen. „Wenn man die Saison sportlich betrachtet, ist das eigentlich nicht möglich. Dass die Kickers gewinnen, schließe ich nicht aus, aber auswärts mit fünf Toren beim starken ESV Lok, das glaube ich nicht“, so Rogge. Selbst dann bräuchte es zusätzlich noch einen Sieg von Lok Falkenberg in der Landesklasse Süd.

Lesen Sie auch

Der Heimauftritt gegen den Stadtrivalen, vor dem die Unioner Haudegen Steven Wolter, Lars Pickert, Marco Wornest und Sebastian Miessner verabschiedet wurden, war dennoch ernüchternd. Schon zur Pause stand es nach einem Viererpack von Erik Prüfer und dem Tor von Alec Kögler 0:5. „Alles, was wir uns vorgenommen haben, war wie weg. Nach der Pause konnten wir immerhin unser Gesicht wahren.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Union Neuruppin: Hilbert – Normann, Wiese (46. Fetter), Simroth (46. Gropp), Hanke (46. Haupt) – Wagener, S. Wolter – Lenz, Nachtigall (56. Miessner), Filarski – Damir (61. Unnebrink).

MSV 1919 Neuruppin II: Gabelin – Horstmann, Schmidt, Wulff, Kleeßen, Kögler, Prüfer, Schröder, Lukaschewski, Dombrowski (75. Rüster), Grashoff (78. Ryll).

Von Luca Cikrit

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken