Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fußball-Landesklasse West

Nach zweitem Saisonsieg: SG Bornim übernimmt Tabellenführung (mit Galerie)

Hatten auch im zweiten Saisonspiel reichlich Grund zum Jubeln: Die Kicker der SG Bornim.

Hatten auch im zweiten Saisonspiel reichlich Grund zum Jubeln: Die Kicker der SG Bornim.

Potsdam. SG Bornim – Eintracht Falkensee 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Benjamin Cersovsky (34.), 2:0 Carlo Wisotzky (67.), 3:0 Laurits Schulze-Buschhoff (90.+2). Gelb-Rote Karte: Maik Giese (72., Falkensee). Zuschauer: 64.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

“Nach dem Sieg und Start mit sechs Punkten müssen wir jetzt eigentlich schon einen anderen Anspruch haben. Wir wollen Fußball spielen, haben richtig gut gegen den Ball gearbeitet und nicht nachgelassen. Das Schöne ist, dass wir bei der Mentalität jetzt schon eine deutliche Entwicklung gesehen haben”, freute sich Bornim-Trainer Maximilian Stöck nach dem überzeugenden Heimauftritt seiner Elf gegen Eintracht Falkensee.

Lesen Sie auch

Die neue Mischung aus jungen Wilden und höherklassig erfahrenen Spielern scheint in diesem Jahr bei den Bornimern zu passen. Nach dem erfolgreichen Saisonstart in Neuruppin überzeugte das Stöck-Team auch im ersten Heimspiel und schoss sich mit einem ungefährdeten 3:0-Heimerfolg an die Tabellenspitze der Landesklasse West.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Gastgeber übernahm von Beginn an das Kommando und brachte die Eintracht-Abwehr über die beiden schnellen Außen Moctar Nsangou Njoya und Oscar Schmidt immer wieder in Bedrängnis. Als eine Flanke zu kurz abgewehrt wurde, war Benjamin Cersovsky zur Stelle und jagte das Leder mit einem trockenen 20-Meter-Schuss in die Falkenseeer Maschen zur 1:0-Führung (34.). “Wir waren nicht so präsent, wie wir es wollten. Uns haben neun Spieler gefehlt, aber das kann keine Entschuldigung sein, dass wir keine Körperspannung hatten”, so Eintracht-Trainer André Bittner zur Pause.

Laurits Schulze-Buschhoff trifft zum Endstand

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser in das Spiel und zu ersten Möglichkeiten. Die Partie wurde sehenswerter, da auch die Bornimer die sich bietenden Räume zu schnellen Angriffen nutzten. Die Vorentscheidung fiel durch das 2:0 von Carlo Wisotzky (67.) und die Gelb-Rote Karte gegen Falkensees Maik Giese (72.). Für die Gäste ging es von nun an um Schadensbegrenzung. Die Bornimer ließen weitere gute Möglichkeiten liegen, ehe Laurits Schulze-Buschhoff fast mit dem Abpfiff den 3:0-Endstand herstellte (90.+2).

“Bornim hat ein bisschen mehr investiert und verdient gewonnen. Nach der Roten Karte waren wir nicht mehr so präsent auf dem Platz, das hat man gesehen. Wir haben unnötig drei Gegentore kassiert. In der zweiten Halbzeit haben wir es von der Körpersprache her besser gemacht, trotz Unterzahl”, so ein enttäuschter Eintracht-Trainer André Bittner.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sein Gegenüber Maximilian Stöck zeigte sich zufrieden mit dem Saisonauftakt: “Wir hatten viele individuelle Aktionen und zwei Angriffe, die wir zu Ende gespielt und uns mit den Toren belohnt haben. Wir haben den Anspruch, fußballerisch stetig besser zu werden und machen jetzt schon viele Dinge im letzten Drittel besser als zuvor. Es hätten auch ein, zwei Dinger mehr sein können. Falkensee hat das nicht schlecht gemacht, aber wir haben auch hinten keine klaren Torchancen zugelassen. Sie haben uns zweimal überspielt, da müssen wir von der Organisation her besser werden und schneller Druck gegen den Ball bekommen.”

SG Bornim: Albrecht - Cersovsky, Drescher, Herbst, Wisotzky – Stüber (46. Schulze-Buschhoff) – Schmidt (69. El-Youssef), Matern, Freitag, Nsangou Njoya (83. Klingbeil) – Weißfuß (83. Jannsen).

Eintracht Falkensee: Konrad - Abadi, Giese, Jensch, Kennedy - Ersen, Henschel (75.), Jeschke, Kibbieß - Manske (69. Goerke), Viehbak.

Von Andreas Ramlow

Mehr aus Lokalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken