Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Frauen-Bundesliga

Neuzugang führt Turbine Potsdam im DFB-Pokal gegen Viktoria Berlin an

Neuzugang Noemi Gentile (3.v.r.) ist in der Saison 2022/23 die Spielführerin des 1. FFC Turbine Potsdam.

Neuzugang Noemi Gentile (3.v.r.) ist in der Saison 2022/23 die Spielführerin des 1. FFC Turbine Potsdam.

Potsdam. Die Findungsphase ist vorbei. Am Sonntag startet für den personell umgekrempelten 1. FFC Turbine Potsdam die Pflichtspielsaison. Der Fußball-Bundesligist der Frauen und Vorjahresfinalist gastiert in der 2. Runde des DFB-Pokals beim Regionalligisten FC Viktoria Berlin. Quasi vor der eigenen Haustür – aus Potsdam sind es bis zum Stadion Lichterfelde gerade einmal 45 Autominuten – vollziehen die Turbinen ihre Generalprobe vor dem Bundesliga-Start eine Woche später bei Werder Bremen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Trotz der Bundesliga-Ambitionen des Gastgebers, der in Runde eins den märkischen Pokalsieger BSG Stahl Brandenburg ausschalten konnte, gehen die Potsdamerinnen als klarer Favorit in die Partie. "Auf dem Papier ist das so", sagt Turbine-Trainer Sebastian Middeke, "aber bei Viktoria ist einiges in Gange, wir sind gewarnt und haben extrem hohen Respekt, wollen aber natürlich in die nächste Pokalrunde einziehen." Der neue Coach erwartet aber auch einen Gegner, "der uns alles abverlangen wird".

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Plattner-Rückkehr zum Bundesliga-Start?

Personell kann der 38-Jährige nahezu aus dem Vollen schöpfen. Lediglich für Maria Plattner kommt die Partie nach ihrem Schlüsselbeinbruch, der die Österreicherin schon die EM-Teilnahme kostete, etwas zu früh. Die 21-Jährige ist wieder im Teamtraining, muss sich aber bei Zweikämpfen noch zurückhalten. Denkbar ist eine Rückkehr zum Bundesliga-Start in Bremen.

Angeführt wird der Bundesliga-Vierte der Vorsaison bereits im Pokalspiel von Noemi Gentile. Die 22-jährige Deutsch-Italienerin wechselte im Sommer vom SC Sand an die Havel und ist neue Kapitänin, wie der Verein unter der Woche bekanntgab. Viktoria Schwalm und Jennifer Cramer sind ihre Stellvertreterinnen. "Noemi hat einen guten Draht innerhalb der Mannschaft und verkörpert unseren Spielstil. Sie ist ein Sprachrohr auf dem Platz und eine Kämpferin", erklärt Middeke die Kapitänswahl.

Turbine-Kader ist jetzt komplett

Zum Ende der Transferperiode hatte es im Kader des Potsdamer Vereins noch einmal viel Bewegung gegeben. Sonia O'Neill und Louisa Aniwaa sind die jüngsten von insgesamt 17 Neuzugängen. "Wir haben im Defensivbereich nochmal zugelegt", sagt Sebastian Middeke. "Jetzt sind wir wirklich komplett."

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken