Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

NOFV Oberliga Süd

Ludwigsfelder FC: Knappe Niederlage in Nordhausen

Der Ludwigsfelder FC hat in der NOFV Oberliga Süd eine Niederlage beim FSV Wacker Nordhausen hinnehmen müssen.

Der Ludwigsfelder FC hat in der NOFV Oberliga Süd eine Niederlage beim FSV Wacker Nordhausen hinnehmen müssen.

Nordhausen. Der Ludwigsfelder FC hat in der Fußball-Oberliga Süd am Sonntagnachmittag eine 0:1 (0:1)-Niederlage beim FSV Wacker Nordhausen hinnehmen müssen. Nach dem ersten Durchgang hatte das Team aus dem Nordosten des Bundeslandes Thüringen durch einen Treffer von Martin Viljami Salin in der 23. Spielminute mit 1:0 geführt und diesen knappen Vorsprung bis zum Abpfiff verteidigt. Die Partie des vierten Spieltages im Albert-Kuntz-Sportpark hatten 346 Zuschauer verfolgt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

„Das war eine sehr ärgerliche Niederlage. Wir sind gut ins Spiel gekommen, waren über die gesamte Spielzeit die überlegene Mannschaft und hatten ein deutliches Chancenplus, darunter auch einige hochkarätige Einschussmöglichkeiten“, haderte LFC-Trainer Aaron Müller nach dem Abpfiff. Leider sei man durch einen individuellen Fehler in Rückstand geraten, so der Coach. Eine Woche nach dem ersten Erfolgserlebnis in dieser Spielzeit – der LFC hatte zu Hause nach einem 0:2-Rückstand noch mit 4:2 gegen den VfL Halle gewonnen – gelang es nicht, erneut eine Partie zu kippen. „Wir haben dem Gegner so gut wie keine gefährlichen Situationen gestattet“, resümierte Müller, „aber haben leider auch selber keinen Treffer erzielen können.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

LFC nun im AOK Landespokal beim FSV „Glückauf“ Brieske-Senftenberg

Auf der Facebookseite des FSV Wacker war die Erleichterung über den Heimsieg, mit dem Nordhausen auf Tabellenrang sieben klettert (sechs Zähler), deutlich zu spüren: „Das war ein hartes Stück Arbeit, aber die Punkte bleiben hier“, hieß es dort. Ludwigsfelde liegt mit drei Punkten auf Position 14. Am Sonnabendnachmittag tritt der LFC nun im AOK Landespokal beim FSV „Glückauf“ Brieske-Senftenberg (Landesliga Süd) an. Die Partie beim Tabellenneunten im Süden Brandenburgs wird um 15 Uhr angepfiffen. Am 10. September empfängt Ludwigsfelde zu Hause den Tabellenletzten FC Einheit Rudolstadt (Waldstadion: 14 Uhr) und trifft auf die nächste Vertretung aus Thüringen. Rudolstadt hat bisher einen Zähler erkämpft.

Mehr aus Lokalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken