Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

3. Handball-Liga

Oranienburger HC erwartet Aue: Mit der MAZ können Sie Freikarten gewinnen

Der Oranienburger HC erwartet zum dritten Heimspiel dieser Saison den Zweitliga-Absteiger aus Aue.

Der Oranienburger HC erwartet zum dritten Heimspiel dieser Saison den Zweitliga-Absteiger aus Aue.

Oranienburg. Knapp acht Wochen ist es her, da standen sich Handball-Drittligist Oranienburger HC und Zweitliga-Absteiger EHV Aue in einem Vorbereitungsspiel auf die Saison 2022/23 gegenüber. Am Ende mit dem besseren Ende für die Oranienburger, die mit 25:23 gewannen. Bis auf Erkenntnisse in der Testphase konnte sich der OHC von diesem Spiel aber nichts kaufen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dies ändert sich bereits am Sonnabend, wenn beide Mannschaften am 5. Spieltag der Ost-Staffel der 3. Liga erneut aufeinandertreffen. „Wir sind in dem Spiel nicht der Favorit, können aus einer anderen Rolle befreit in das Match gehen“, sagt OHC-Coach Christian Pahl. Anpfiff des dritten OHC-Heimspiels in der aktuellen Serie in der MBS-Arena ist um 18.30 Uhr.

Mit der MAZ 2 x 1 Freikarte gewinnen

Für das Heimspiel gegen Zweitliga-Absteiger EHV Aue am Sonnabend, 1. Oktober, um 18.30 Uhr verlosen die MAZ und der OHC 2 x 1 Freikarte.

Sie wollen beim Heimspiel in der MBS-Arena dabei sein? Dann beantworten Sie uns einfach folgende Frage: Welcher Spieler des EHV Aue spielte einst für den Oranienburger HC?

Schicken Sie uns bis Freitag, 12 Uhr, eine E-Mail mit der Antwort und Ihren Kontaktdaten an sport.oranienburg@maz-online.de. Die Gewinner werden nach der Auslosung benachrichtigt.

Während der Zweitliga-Absteiger aus Sachsen bis dato alle vier Ligaspiele gewinnen konnte und Spitzenreiter ist, rangiert die Mannschaft aus Oberhavel mit drei Siegen und einer Niederlage auf Rang vier. Die personelle Lage hat sich vor dem Spitzenspiel nicht groß verändert: Kevin Lux und Philipp Reineck werden mit großer Wahrscheinlichkeit ausfallen. Die restlichen Akteure seien in der „körperlichen Lage, zu trainieren und zu spielen“, erklärt Christian Pahl. „Wir haben schon den Anspruch, Aue zu ärgern und auch Punkte zu holen. Dazu müssen wir aber zwangsläufig effektiver werden. Auch gegen den Spitzenreiter wird es Möglichkeiten geben.“ Das es möglich ist, hat nicht zuletzt das siegreiche Testspiel vor dem Saisonstart gezeigt.

Mehr aus Lokalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken