Fußball-Oberliga Nord

RSV-Coach Patrick Hinze: Über Fürstenwalde an die Anfield Road

RSV-Coach Patrick Hinze gastiert mit seinem Team am Freitagabend beim FSV Union Fürstenwalde.

RSV-Coach Patrick Hinze gastiert mit seinem Team am Freitagabend beim FSV Union Fürstenwalde.

Stahnsdorf. Fußball-Oberliga Nord: FSV Union Fürstenwalde (10.) – RSV Eintracht 1949 (14.). In den für sie recht seltenen Genuss eines Flutlichtspiels kommen die Oberliga-Fußballer des RSV Eintracht 1949 am heutigen Freitagabend ab 19 Uhr beim Regionalliga-Absteiger aus dem Landkreis Oder-Spree im Osten des Landes Brandenburg. "Für uns ist das sicherlich eine ungewöhnliche Anstoßzeit", sagt RSV-Trainer Patrick Hinze vor der Begegnung beim Tabellenzehnten, der zwei Punkte mehr als die Eintracht auf dem Konto hat, "aber wir haben dem Spieltermin ja zugestimmt, freuen uns auf die Partie und wollen etwas Zählbares mit nach Hause nehmen."

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dafür gelte es, an die über 75 Minuten sehr konzentrierte Leistung aus der Vorwoche gegen Aufstiegsanwärter Hertha 03 Zehlendorf (1:3) anzuschließen. "Dieses Spiel dürfen wir am Ende niemals verlieren. Wir wollen in Fürstenwalde wieder kompakt stehen und müssen marschieren – nur so können wir aktuell zum Erfolg kommen", weiß Hinze, der neben dem aufgrund körperlicher Beschwerden im Knöchel gar nicht mehr zur Verfügung stehenden Anthony Roczen (MAZ berichtete) auf unbestimmte Zeit auf Yannic Heinze (Meniskusverletzung) verzichten muss. Kai Friedrich Mautsch (doppelter Wadenbeinbruch) und Chris David Ring (Kreuzbandriss) befinden sich weiter im Aufbautraining.

Erst nach Manchester, dann zum Top-Spiel nach Liverpool

Für Hinze und seinen Co-Trainer Jörg Miekley sowie RSV-Stadionsprecher Daniel Wiedecke steht nach einem hoffentlich erfolgreichen Ausflug in die Bonava-Arena ein ganz besonderes Fußball-Wochenende auf dem Programm. So berichtet Hinze, dass es am Sonnabendvormittag mit dem Flieger nach Manchester geht. Dort steht anschließend eine Tour durch das Stadion und über den Trainings-Campus vom amtierenden englischen Meister Manchester City auf dem Programm, ehe am Abend nach Liverpool gefahren wird.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Dort gibt es Sonntag ebenfalls erst eine Stadiontour an der legendären Anfield Road, ehe wir uns am Nachmittag das Topspiel gegen City anschauen“, berichtet Hinze, dass Liverpool-Anhänger Wiedecke sein Ticket von seinen Mitstreitern zum 50. Geburtstag bekommen hat. „Am Montagvormittag geht es dann mit einer Menge neuer Eindrücke, hoffentlich mindestens einem Punkt aus Fürstenwalde und voller Tatendrang wieder zurück – am Abend steht das erste Training der neuen Woche an“, legt Hinze den Fokus, trotz aller Vorfreude, schnell wieder auf den sportlichen Erfolg seiner Eintracht aus Stahnsdorf.

Mehr aus Lokalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen