Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Volleyball-Bundesliga Frauen

SC Potsdam verpflichtet dritte niederländische Nationalspielerin

Fleur Savekoel wechselt aus ihrer niederländischen Heimat zum Bundesligisten SCP.

Fleur Savekoel wechselt aus ihrer niederländischen Heimat zum Bundesligisten SCP.

Potsdam. auen-Volleyball-Bundesligist SC Potsdam verstärkt sich mit Außenangreiferin Fleur Savelkoel. Wie der Vize-Meister der vergangenen Spielzeit, der in der kommenden Saison auch in der Champions League starten wird, am Mittwoch mitteilte, hat die niederländische Nationalspielerin einen Vertrag in der brandenburgischen Landeshauptstadt unterschrieben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Ich freue mich sehr darauf, ein Teil des Teams zu werden und die Fans kennenzulernen“, sagt die 26-Jährige laut einer Vereinsmitteilung. Zuletzt spielte sie in ihrem Heimatland bei Papendal Arnhem in der Eredivisie. „Ich bin sehr gespannt darauf, was ich in der kommenden Saison mit dem SC Potsdam in der Volleyball-Bundesliga und in der Champions League erreichen kann.“

Dritte niederländische Nationalspielerin im SCP-Kader

Derzeit ist der SCP-Neuzugang mit der niederländischen Nationalmannschaft in Kanada unterwegs. „Sie hat sich in der letzten Saison unglaublich entwickelt“, wird Potsdams Chefcoach Guillermo Naranjo Hernández in der Clubmitteilung zitiert. „Sie hat ihr Potenzial noch einmal mit dem Nationalteam vor der Volleyball Nations League in den Testspielen gegen Frankreich und Belgien unter Beweis gestellt. Auch in den ersten Partien des Tournaments hat sie nicht nur ihre Angriffsstärke, sondern auch ihre Qualitäten in der Annahme gezeigt. Ich glaube, sie wird eine sehr wichtige Rolle in unserem Team einnehmen. Wir freuen uns sehr, sie bei uns zu haben. Sie komplettiert unseren stark und ausgewogen besetzten Außenangriff“, so der Trainer.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Auch SCP-Sportdirektor Toni Rieger ist von den Fertigkeiten überzeugt. „Fleur Savelkoel stand ganz weit oben auf der Wunschliste unseres Trainerteams“, weiß der 45-Jährige. „Sie ist – neben sechs deutschen Spielerinnen – nach Sarah van Aalen und Hester Jasper die dritte Nationalspielerin aus den Niederlanden, die in der neuen Saison für den SC Potsdam ans Netz geht. Sie bringt sehr viel Power mit und sorgt dafür, dass wir im Außenangriff gut aufgestellt sind“, sagt Rieger. Diese Breite im Kader sei auch nötig, ist sich der Funktionär sicher: „Schließlich sind wir in vier Wettbewerbern dabei – Supercup, Pokal, Liga und Champions League.“

Während ein Teil der deutschen Europapokal-Teilnehmer inzwischen seine Gegner kennt, müssen sich die Potsdamerinnen noch gedulden. Als Vize-Meister steigt der SCP wie der Deutsche Meister MTV Stuttgart direkt in die Gruppenphase der Königsklasse ein. Diese wird allerdings erst im September ausgelost. Im Dezember beginnt dann für Potsdam die Champions League.

Sechster Neuzugang für Saison 2022/23

Fleur Savekoel ist für den Playoff-Finalisten der Vorsaison der sechste Neuzugang dieses Sommers. Zuvor hatte der SC Potsdam bereits Mittelblockerin Selma Hetmann (VC Sayre Mayser Gran Canaria), Außen-Annahme-Spielerinnen Hester Jasper (MTV Stuttgart) und Pia Leweling (VC Wiesbaden) sowie Zuspielerin Megan Viggars (ASPTT Mulhouse) und Diagonalangreiferin Rica Maase (Schwarz-Weiß Erfurt) verpflichtet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von MAZ-online

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken