Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fußball-Regionalliga Nordost

Sextett um Kapitän Lela verlässt Babelsberg 03, Tino Schmidt verlängert

Petar Lela (Nummer 30) trägt in der kommenden Saison nicht mehr das Trikot des SV Babelsberg 03.

Petar Lela (Nummer 30) trägt in der kommenden Saison nicht mehr das Trikot des SV Babelsberg 03.

Potsdam. In zwei Wochen, am 20. Juni, bittet Markus Zschiesche die Regionalliga-Fußballer des SV Babelsberg 03 zum Trainingsauftakt. Mit welchem Kader der Neu-Trainer der Kiezkicker die Saison 2022/23 angeht, wird sich erst in den kommenden Tagen und Wochen zeigen. Wie Nulldrei am Pfingstmontag mitteilte, hat Tino Schmidt seinen auslaufenden Vertrag inzwischen um ein weiteres Jahr verlängert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler kam in der vergangenen Spielzeit, in der er sich immer wieder mit Verletzungen herumplagte, in 23 Punktspielen zum Einsatz und hatte dabei fünf Tore und sieben Vorlagen in seiner Statistik zu stehen. „Wir haben mit Tino einen sehr flexiblen und qualitativ sehr guten Spieler halten können. Sein Verletzungspech werden wir in der neuen Saison angehen, so dass er sein Können immer abrufen kann“, wird Nulldrei-Chefcoach Zschiesche, der mit seinem neuen Team am 2. Juli (16 Uhr, Karl-Liebknecht-Stadion) wie im vergangenen Sommer gegen die Bundesliga-Kicker von Hertha BSC testet, in einer Vereinsmitteilung zitiert. Der im thüringischen Nordhausen geborene Schmidt selbst sagt: „Ich freue mich sehr, auch in der kommenden Saison für Nulldrei spielen zu dürfen. Es ist kein Geheimnis, dass ich mich im Verein und in der Stadt sehr wohlfühle. Die Ausrichtung des Vereins und die damit verbundenen Ziele, passen perfekt zu meinen persönlichen Zielen.“

Vertrag mit Robin Müller aufgelöst

Verlassen werden Nulldrei hingegen Kapitän Petar Lela, Flügelflitzer Robin Müller (trotz laufenden Vertrages bis zum 30. Juni 2023) sowie die Offensivkräfte Frank Zille, Jakub Moravec, Felix Pilger und Etienne Nikol. „Nachdem Robin Müller den Wunsch geäußert hatte, den Verein verlassen zu wollen, wurde nach intensiven Gesprächen dessen Vertrag im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst“, erklärt der SVB mit Blick auf den Abgang vom 21 Jahre alten Müller, der 2018 von Hertha 03 Zehlendorf in die Babelsberger A-Jugend gewechselt war. In der abgelaufenen Saison bereitete der pfeilschnelle Außenbahnspieler in 26 Punktspielen acht Tore vor, blieb selbst aber ohne Treffer. Wohin es den gebürtigen Berliner zieht, steht wie bei seinen wechselnden Teamkollegen noch nicht fest. Justin Borchardt, David Jojkic und Manuel Härtel wurden zuvor ebenfalls schon verabschiedet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Neue Arbeitspapiere hatten vor Schmidt, der in seine insgesamt vierte Saison am Babelsberger Park geht, bereits Daniel Frahn, Marcus Hoffmann, Janne Sietan, Mateo Kastrati, Emir-Can Gencel, Marcel Rausch und Jake Wilton unterschrieben.

Von Mirko Jablonowski

Mehr aus Lokalsport

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen