Fußball-Regionalliga Nordost

Tabellenspitze verpasst: Babelsberg 03 und Lichtenberg 47 teilen die Punkte

Janne Sietan (r.) erzielte mit seinem ersten Regionalliga-Treffer den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich.

Janne Sietan (r.) erzielte mit seinem ersten Regionalliga-Treffer den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich.

Potsdam. Die Enttäuschung war den Regionalliga-Fußballern des SV Babelsberg 03 nach dem Abpfiff der Partie gegen den SV Lichtenberg 47 am Sonnabendnachmittag ins Gesicht geschrieben und entlud sich unter anderem an einer Kiste mit Trinkflaschen, die unsanft auf dem Rasen des Karl-Liebknecht-Stadions landete. "Das Stück Kuchen stand bereit, wir haben es uns aber nicht genommen", umschrieb Trainer Markus Zschiesche die Situation mit Blick auf den verpassten fünften Saisonsieg und die mögliche Tabellenführung, für die das 2:2 (2:1) am Ende nicht reichte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dass er und seine Mannschaft nach dem 7. Spieltag weiter ungeschlagen sind, war nur ein schwacher Trost. Vor 1750 Zuschauern gingen die Berliner Gäste bei nasskaltem Herbstwetter durch Efraim Koku Gakpeto früh in Führung (7. Minute). Für die Kiezkicker drehten Janne Sietan (13.) und Tahsin Cakmak (30.) die Partie vor der Pause. In Halbzeit zwei traf Niklas Kaus für die Lichtenberger zum insgesamt nicht unverdienten Ausgleich (56.).

Leonard Koch offiziell verabschiedet

Im Vergleich zum jüngsten Ligaspiel, welches die Babelsberger bei Tennis Borussia Berlin mit 1:0 gewannen, nahm Trainer Zschiesche in seiner Startelf drei Veränderungen vor. Marcel Rausch, Tino Schmidt und Daoud Iraqi ersetzten Jannis Fuchs, Emir-Can Gencel und Rudolf Dovny Ndualu.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nachdem der verletzt fehlende Ex-Nulldreier Leonard Koch (2016 bis 2022 am Babelsberger Park) vor der Partie vom SVB-Vorsitzenden Björn Laars noch offiziell verabschiedet wurde, waren die Gastgeber zwar von Beginn an das tonangebende Team, kassierten mit dem ersten Konter der Gäste – vorgetragen über deren linke Offensivseite – aber die kalte Dusche. Nach starker Hereingabe von Richard Max Ohlow hatte Gakpeto aus Nahdistanz wenig Mühe, sein viertes Saisontor zu erzielen.

Premierentreffer für Janne Sietan

Insgesamt ließen sich die Kiezkicker vom frühen Rückstand aber nicht aus dem Konzept bringen und kamen durch Sietan schnell zum Ausgleich. Der Innenverteidiger schaltete nach einem Standard am schnellsten und ließ 47-Keeper Niklas Wollert mit seinem Linksschuss von der Strafraumgrenze keine Abwehrchance. Für den 20 Jahre alten Sietan, der bislang in jedem Punktspiel der Saison von der ersten bis zur letzten Minute auf dem Rasen stand, war es im 37. Regionalligaspiel der erste Treffer. „In dem Moment war es schön. Am Ende ist mir mein Tor aber scheißegal, weil wir natürlich enttäuscht sind und mit Blick auf die Tabelle vor dem Spiel das Ziel hatten, als Tabellenführer ins Bett zu gehen“, erklärte Sietan nach der Partie mit einem Eisbeutel um seinen lädierten linken Oberschenkel.

Der Kicker mit der Rückennummer 22 kam im Sommer 2021 von der A-Jugend des FC Energie Cottbus an den Babelsberger Park und hat sich unter Zschiesche einen Stammplatz in der Innenverteidigung erarbeitet. „Mit meiner persönlichen Bilanz bin ich natürlich mehr als zufrieden. Wir haben aktuell fast alle Mann an Bord und auf jeder Position einen gesunden Konkurrenzkampf. Am Ende sollen die elf Besten spielen und mein Ziel ist es, immer auf dem Platz zu stehen.“

Frahn und Steinborn scheitern an Wollert

Nachdem Wollert anschließend SVB-Kapitän Daniel Frahn den Ball mit einer starken Grätsche vom Fuß nahm (25.), brachte Cakmak seine Farben nach Vorlage von Schmidt nach einer halben Stunde mit 2:1 in Führung. Auf der anderen Seite bot sich Gakpeto nach einem Missverständnis zwischen Sietan und Jake Wilton aus dem Nichts die große Chance zum Ausgleich, die der Angreifer nach 38 Minuten aber liegen ließ. Für die Babelsberger vergab Matthias Steinborn das mögliche 3:1 (39.), ehe es in die Pause ging.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach dem Seitenwechsel musste der erst nach 36 Minuten für den gelb-rot-gefährdeten Paul Krüger eingewechselte Noah Moreno Silva früh verletzt vom Feld (49.). Mit der ersten Chance des zweiten Durchgangs scheiterte Steinborn zunächst an Wollert (53.), ehe Kaus für die Berliner zum Ausgleich traf. Anschließend entwickelte sich eine ausgeglichene Begegnung, mit Abschlüssen auf beiden Seiten – allerdings ohne glasklare Torchancen. „Wir hatten nach einer guten ersten Halbzeit wieder einen kleinen Bruch in unserem Spiel“, erkannte auch Sietan mit Blick auf den Ausgleich und den weiteren Verlauf des zweiten Durchgangs.

Klatte gegen Owczarek auf der Hut

Richtig gefordert wurde Luis Klatte, als es Kevin Owczarek ganz frech mit einem Freistoß fast von der Mittellinie versuchte und der Nulldrei-Schlussmann das Leder gerade so noch über die Latte lenken konnte (78.). Auf der anderen Seite ging ein Abschluss des eingewechselten Tom Nattermann aus halbrechter Position nur Zentimeter am Pfosten vorbei (87.).

„Wenn man das große Ganze sieht, waren wir meiner Meinung nach schon die bessere Mannschaft, haben in der zweiten Halbzeit aber die letzte Überzeugung mit Ball vermissen lassen. Am Ende sind wir enttäuscht, müssen mit dem 2:2 aber leben und weiter hart arbeiten“, erklärte Zschiesche. „Am Ende liegt es an Details, wie der fehlenden Kommunikation oder der richtigen Passschärfe in den entscheidenden Momenten“, verwies der Nulldrei-Coach etwa auf die Möglichkeit von Nattermann, bei der ein Querpass auf Ndualu die bessere Option gewesen wäre.

SV Babelsberg 03: Klatte – Wegener, Sietan, Wilton, Rausch (64. Kastrati)– Danko – Cakmak, Schmidt (73. Gencel) – Steinborn, Frahn (80. Nattermann), Iraqi (80. Ndualu).

SV Lichtenberg 47: Wollert – Winter, Seidel, Reiniger, Krüger (36. Silva, 49. Gawe), Ohlow– Owczarek – Kaus, Brando, Chor – Gakpeto (77. Adekunle).

Mehr aus Lokalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen