Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fußball-Landesliga Nord

Taktik „in Perfektion umgesetzt“: Neustadt siegt gegen Stahl Brandenburg

Tarik Wenzel (l.) war mit zwei Toren und einer Vorlage wieder einmal ein entscheidender Faktor für den Sieg.

Tarik Wenzel (l.) war mit zwei Toren und einer Vorlage wieder einmal ein entscheidender Faktor für den Sieg.

Neustadt (Dosse). SV Schwarz-Rot Neustadt – FC Stahl Brandenburg 4:1 (2:0). Tore: 1:0, 2:0 Tarik Wenzel (31., 44.), 2:1 Maximilian Glomm (75.), 3:1 Jacob Krüger (83.), 4:1 Franz Erdmann (90.+1). Zuschauer: 94. "Das war grandios", sagte Silvano Fiore nach dem deutlichen 4:1-Erfolg im Duell mit Stahl Brandenburg.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Per Videoanalyse haben sich Fiore und seine Männer auf die Stahl-Kicker eingestellt: „Das machen wir jede Woche. Wir schauen uns die wichtigsten Szenen an, analysieren die Stärken und Schwächen der Gegner und erarbeiten uns so den Matchplan.“ Und diesen haben die gut eingestellten Neustädter „in Perfektion umgesetzt“, so Fiore. Früh sollte die Dreierkette der Gäste attackiert und der Spielaufbau verhindert werden.

Tarik Wenzel trifft doppelt

Früh zahlte sich die Herangehensweise aus, als Nutznießer ging Tarik Wenzel hervor. Nach einem frühen Ballgewinn von Samir Mahmutagic, bediente der zentrale Mittelfeldspieler seinen Teamkollegen, der den Ball zum 1:0 über die Linie drückte (31.). Noch vor der Halbzeitpause gelang den Schwarz-Roten dann einer der, laut Fiore, „schönsten Tore der Saison.“ Nach einem Ballgewinn spielte Lukas Japs den Ball diagonal zu Julien Wollermann, der das Spielgerät direkt aus der Luft in die Mitte brachte, wo erneut Wenzel zur Stelle war. „Das war wunderschön“, freute sich der Neustadt-Coach.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Nach einem ereignisarmeren Start in die zweite Hälfte traf Maximilian Glomm 15 Minuten vor Ende zum Anschluss (75.). Nur acht Zeigerumdrehungen später egalisierte Innenverteidiger Jacob Krüger den Stahl-Treffer (83.) und Franz Erdmann gebührte in der ersten Minute der Nachspielzeit der Abschluss zum Endstand von 4:1 (90.+1).

Saisonziel: Platz drei

„Wir wollen in diesem Jahr noch Dritter werden, das Ziel muss man haben. Wir wollen nicht ohne Ziel im Niemandsland der Tabelle rumirren“, erklärte der Neustadt-Coach die Marschroute für die kommenden Wochen. Derzeit liegen die Kicker aus der Pferdestadt auf Rang vier, punktgleich hinter dem FC Stahl.

SV Schwarz-Rot Neustadt: Wilke – Thormann, Ludwig, Krüger, Paranhos da Silva Junior – Erdmann, Mahmutagic (80. Hack) – Wenzel – Wollermann, Gotthardt (71. Huber-Schweizer), Japs (66. Priesemuth).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Maximilian Krone

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.