Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Tennis

BSRK-Doppel gewinnt Tennisturnier in Treuenbrietzen

TTC-Dauergast Gerrit Dlugaiczyk (l.) und sein BSRK-Vereinskollege Dustin Herzig waren in diesem Jahr nicht zu schlagen.

TTC-Dauergast Gerrit Dlugaiczyk (l.) und sein BSRK-Vereinskollege Dustin Herzig waren in diesem Jahr nicht zu schlagen.

Treuenbrietzen. Mit seinem traditionellen Doppelturnier beschloss der Treuenbrietzener Tennisclub Blau-Weiß 91 die erste Saisonhälfte. Erstmals auf drei Sandplätzen sorgten insgesamt 15 Doppelpaarungen für tollen Tennissport. Und am Ende setzte sich erstmals im Doppel-Wettbewerb in der Sabinchenstadt ein Spielerpaar aus Brandenburg (Havel) durch. Nun geht es für die kleinen und großen Treuenbrietzener Tennisspielerinnen und -spieler in die Sommerpause, bevor es Ende August mit dem Nachwuchs- und Ü40-Turnier weiter geht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein illustres Teilnehmerfeld gab sich aber zunächst beim Doppel-Turnier die Ehre. Der Großteil spielte für den gastgebenden TTC auf. Darunter die beiden Titelverteidiger aus dem Vorjahr, Katharina Höhne und Vereinschef Kay Höhne. Carolin Frölich, die zusammen mit Hendrik Noell spielte, war die zweite Frau im sonst von Männern dominierten Starterfeld. Erstmals im Doppel spielten auch zwei junge TTC-Talente auf. So sammelten die beiden 13-jährigen Spieler, Dennis Kietzke und Maxi Zahn, wichtige Turniererfahrungen im Erwachsenenbereich.

Titelverteidiger fliegt im Viertelfinale raus

Neben den vielen jungen und alten Treuenbrietzener Cracks war auch die TVG „Sally Bein“ Beelitz durch Peter Dahlmeier und Helge Ewert vertreten. Und ein weiterer Spargelstädter, Daniel Balke, spielte mit TTC-Spieler Dietmar Ziegler zusammen. Des Weiteren meldeten mit Knut Meißner und Thomas Lüffe ein Doppel vom Luckenwalder Tennis Club sowie ein Spielerpaar vom BSRK. Der Treuenbrietzener Dauergast Gerrit Dlugaiczyk, der seit gut zehn Jahren bei Turnieren in der Sabinchenstadt aufspielt, trat erstmals mit seinem jungen BSRK-Kollegen Dustin Herzig an, wobei das Doppel am Ende das Turnier auch gewinnen sollte. Zunächst reihten sich beide Havelstädter am Sonnabendmorgen aber erst einmal in die vier aufgestellten Vorrundengruppen ein. Die jeweiligen Gruppenspiele sowie die Viertelfinals wurden über einen Gewinnsatz ausgespielt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Zum diesjährigen Kampf um den Doppeltitel fand sich voriges Wochenende ein illustres Teilnehmerfeld auf den drei Sandplätzen in der Steinmühenstraße zusammen.

Zum diesjährigen Kampf um den Doppeltitel fand sich voriges Wochenende ein illustres Teilnehmerfeld auf den drei Sandplätzen in der Steinmühenstraße zusammen.

Nach einer durchaus spannenden Gruppenphase mussten Katharina und Kay Höhne nach der 4:6-Niederlage im Viertelfinale gegen ihre Vereinskollegen Michael Keil und Göran Wurbs bereits die Segel streichen. Und nachdem das BSRK-Doppel sowie Dahlmeier/Ewert und Balke/Ziegler den Halbfinaleinzug ebenfalls perfekt gemacht hatten, wurde am Abend der dritte Sandplatz mit einer kleinen Feier, zu der alle TTC-Mitglieder, Helfer und Freunde eingeladen waren, offiziell eingeweiht.

Dauergast freut sich über vier Pokalgewinne

Am Sonntag wurde am Nachmittag das Doppelturnier mit dem Halbfinale und dem Endspiel zu Ende gebracht. Nach ihren Halbfinalsiegen standen sich im Finale Dlugaiczyk/Herzig und Keil/Wurbs gegenüber. Obwohl einige Spiele über Einstand gingen, setzte sich das BSRK-Duo mit 6:1 und 6:2 nach Sätzen recht deutlich durch. Vor allem für TTC-Dauergast Dlugaiczyk war dieser Titelgewinn ein ganz besonderer. Er gewann nach seinen Siegen im Einzel-, Ü40- Mixed- und nun auch Doppelturnier alle Pokale des TTC. „Ich freu mich, dass ich nun alle Wanderpokale des TTC einmal bei mir zu Hause hatte“, meinte Dlugaiczyk.

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen