Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Amateurfußball

Wer wird Brandenburgs Held der Woche?

Wir suchen den MAZ-Helden der Woche.

Wir suchen den MAZ-Helden der Woche.

Potsdam. Herausragende Leistung, starkes Comeback, ungewöhnliche Aktion oder tolles Fair-Play: Jede Woche küren wir in der Märkischen Allgemeinen Zeitung den Helden oder die Heldin der Woche. Die Abstimmung findet Ihr während der Saison immer ab dem späten Montagnachmittag auf maz-online.de/sport. Abstimmen könnt Ihr bis Mittwochmorgen, 10 Uhr.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Chris Block (SpG Ragösen/Wollin/Glienecke, 1. Kreisklasse B Havelland): Der Akteur der Spielgemeinschaft hat im Spiel bei der SG Töplitz, beim Stand von 2:0 für die Hausherren, den Schiedsrichter daraufhin gewiesen, dass seine Elfmeter-Entscheidung falsch war. Mit dem möglichen Anschlusstreffer hätte das Spiel, in dem die SpG schon in Überzahl agierte, noch einmal kippen können.

Lesen Sie auch

Jan Großer (Grün-Weiß Golm, Landesklasse West): Grün-Weiß-Kapitän Jan Großer sorgte zu Beginn der zweiten Hälfte beim Spiel gegen den VfL Nauen (0:1) für eine bemerkenswerte Fairplay-Geste. Nach einem Freistoß für Golm und einer Faustabwehr von VfL-Torwart Jan Wilhelm pfiff der Schiedsrichter Elfmeter, den keiner verstand – auch nicht die Akteure des Gastgebers. Der Unparteiische nahm den Strafstoß aber nicht zurück, so schoss ihn Großer neben das Tor ins Aus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

SG Südstern Senzig (2. Kreisklasse Dahme/Fläming): Die Kicker der SG Südstern Senzig gastierten zum dritten Spieltag der 2. Kreisklasse bei der Reserve von Grün-Weiß Deutsch Wusterhausen. Dem Aufruf der Gastgeber zur DKMS-Spende folgte die komplette Mannschaft der Gäste vor dem Spiel und ließ sich registrieren. Belohnt wurde dies schon mit dem Abpfiff, als der 3:1-Auswärtssieg eingetütet werden konnte.

Maximilian Teschner (TSV Chemie Premnitz, Landesliga Nord): Der Torhüter hat im Alter von 19 Jahren sein erstes Derby gegen die BSG Stahl Brandenburg (1:1) gespielt. Der Rückhalt der Premnitzer hielt dabei in der achten Spielminute einen Elfmeter gegen Stahl-Angreifer Lukas Hehne und verhinderte einen frühen Rückstand. Am Ende reichte es zum ersten Punktgewinn in der Landesliga-Saison.

Kevin Berlin (Meyenburger SV Wacker, Kreisoberliga Prignitz/Ruppin): Der Routinier brach sich im Spiel gegen den TSV Wustrau nach 15 Minuten den großen Zeh und spielte unter großen Schmerzen die Partie zu Ende. Nach einer halben Stunde besorgte er den 1:1-Ausgleich, den Sieg konnte er am Ende aber nicht einfahren, da die Wustrauer in der 90. Minute das 2:2 erzielten.

Steven Schröder (SV 69 Schönberg, Kreisliga Ost Prignitz/Ruppin): Der Torhüter des SV 69 musste wegen der Verletzung eines Teamkollegen im zweiten Durchgang als Feldspieler mithelfen. Schröder tat dies mit Erfolg - keine zwei Minuten nach Wiederanpfiff traf er bei der SpVgg Gühlen-Glienicke/Rägelin zum 2:2-Ausgleich und sicherte seinen 69ern einen Auswärtszähler.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

.

Von Maximilian Krone

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen