Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Rudern

Havel-Regatta-Verein angelt sich zwei Ruder-Highlights

Ulrike Hartmann ist LRV-Präsidentin und damit mitverantwortlich für die beiden internationalen Ruder-Regatten.

Ulrike Hartmann ist LRV-Präsidentin und damit mitverantwortlich für die beiden internationalen Ruder-Regatten.

Brandenburg/H. Die Nachricht ist hochaktuell: Am Rande der offenen Landesmeisterschaften im Rudern auf der Brandenburger Regattastrecke informierten der Havel-Regatta-Verein und der Landes-Ruder-Verband Brandenburg am Sonntag darüber, dass die Stadt Brandenburg am Sonnabend den Zuschlag für die U19-Europameisterschaft im Rudern im Jahre 2026 erhalten hat. „Wir haben uns mit 15:10 Stimmen durchgesetzt“, freute sich Volker Garmatter, Vorsitzender des Havel-Regatta-Vereins.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

World Rowing Masters Regatta auf dem Beetzsee

Das war aber eigentlich nicht der Anlass für den Empfang im Zielrichterturm. „Wir richten im Jahre 2024 die World Rowing Masters Regatta auf dem Beetzsee aus“, so die LRV-Präsidentin Ulrike Hartmann. Zum Organisationsleiter wurde bereits Volker Garmatter gekürt, der sich diese Veranstaltung gerade in Frankreich angeschaut hat. Startberechtigt sind dabei Sportler ab 27 Jahren. Mit im Schnitt 3500 internationalen Teilnehmern ist dies die größte Ruderregatta der Welt. Weltmeisterschaft darf sich die Veranstaltung allerdings nicht nennen, da die Rennen in Abteilungen von je acht Startern – entsprechend der Anzahl der vorhandenen Bahnen – stattfinden. Der Sieger bekommt eine Goldmedaille. Je nach Altersklasse kann es bis zu zehn Abteilungen geben, kann man demnach keine zehn Weltmeister küren.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Gründe, warum man sich für die U19-EM entschieden hat, sind gut nachvollziehbar. „Das ist finanziell für uns machbar“, so Garmatter. Schon für die Bewerbung floss Geld an den Verband und eine größere Summe wird jetzt, nach der Erteilung des Zuschlages, fällig. Von den Kosten für Unterkünfte, Essen, Kampfrichter und Helfer ist dabei noch nicht einmal die Rede.

„Jährlich haben wir etwa 40 Veranstaltungen auf der Regattastrecke“, verrät der verantwortliche städtische Mitarbeiter Uwe Philipp. Die Auslastung ist derart, dass im nächsten Jahr Beetzseelauf und Wassermusiken an einem Tag (16. September) stattfinden. Ein Höhepunkt 2023 ist der Kanupolo-Europameisterschaft vom 6. bis 10. September.

Doch auch der 54. Bundeswettbewerb im Rudern findet vom 29. Juni bis 2. Juli wieder in der Havelstadt statt. Das ist die größte deutsche Ruder-Nachwuchs-Veranstaltung. Aber auch die deutschen Kleinbootmeisterschaften im Rudern finden 2023 vom 14. bis 16. April wieder in der Havelstadt statt. Sowohl die Brandenburger Junioren-Regatta (20./21. Mai) als auch die offenen Landesmeisterschaften (30. September/1. Oktober) steigen im nächsten Jahr wieder auf dem Beetzsee.

Mehr aus Lokalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken