Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Kreisoberliga Prignitz/Ruppin

Garz-Hoppenrade feiert Derbysieg im Prignitz-Duell gegen den Pankower SV

Der SV Garz-Hoppenrade (mit Johannes Schulze am Ball) besiegte den Pankower SV mit 3:2.

Der SV Garz-Hoppenrade (mit Johannes Schulze am Ball) besiegte den Pankower SV mit 3:2.

Prignitz/Ruppin. Fußball-Kreisoberliga Prignitz/Ruppin, 21. Spieltag: Rot-Weiß Kyritz – SV Blumenthal/Grabow 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Marten Krüger (20.), 0:2 René Steinhauer (80.). Zuschauer: 97. Einen zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Auswärtssieg fuhren die Grabower an der Knatter ein – das bestätigten auch beide Trainer. "Wir finden wieder ganz schlecht in die Partie und konnten uns auch in der Offensive nur selten in Szene setzen", analysierte Kyritz-Coach Mario Schneider. Ralf Lengert bemängelte lediglich die Chancenverwertung zu Beginn. "Wir haben schon drei gute Möglichkeiten, bevor Marten Krüger nach einer schönen Kombination das 1:0 erzielt. Die Führung war zu diesem Zeitpunkt überfällig, das erste Tor war der Dosenöffner", sagte der Gäste-Trainer. Die Kicker vom Rohrteich waren auch nach dem Seitenwechsel das aktivere Team, scheiterten aber nicht nur einmal am stark parierenden Jakob Richter zwischen den RWK-Pfosten, "unserem besten Mann, der eine höhere Niederlage verhindert", lobte Schneider. Zehn Minuten vor Ultimo machte René Steinhauer, der zuvor bereits gute Gelegenheiten ausließ, den Deckel drauf. "Das war ein reifer Auftritt meiner Jungs", freute sich Lengert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

TSV Wustrau bezahlt Auswärtssieg teuer

Stahl Wittstock – TSV Wustrau 1:2 (0:1). Tore: 0:1 Phillip Wolff (35.), 1:1 Jochen Meier (48.), 1:2 Lucas Weine (67.). Zuschauer: 90. Frust auf der einen, Glückseligkeit auf der anderen Seite. "Das war ein sehr wichtiger Sieg. Wir wollen an der Konkurrenz dran und in der Kreisoberliga drin bleiben", erklärte ein glücklicher TSV-Coach Manuel Walter. Weil noch unklar ist, wie viele Absteiger es geben wird, "werden die nächsten Woche richtig spannend". Die Gäste waren bei formschwachen Wittstockern tonangebend, vergaben aber mehrere gute Möglichkeiten, die Parte klar zu gestalten. "Zur Pause müssen wir höher führen, Stahl war mit dem 0:1 gut bedient", fand Walter. Kurz nach Wiederanpfiff gab es zunächst die kalte Dusche für den TSV: Jochen Meier nahm aus gut 25 Metern Maß und setzte seinen Freistoßhammer zum Ausgleich ins Kreuzeck. "Ein toller Schuss", lobte sogar Manuel Walter, dessen Elf aber am Drücker blieb. Leroy Scheffler konnte auf der anderen Seite einen Elfmeter nicht nutzen, doch Lucas Weine erlöste die etwa 40 mitgereisten Wustrauer Fans. Den Sieg bezahlten die Gäste aber extrem teuer: Nur eine Woche, nachdem sich Torhüter Stephan Stäbler das Wadenbein brach, war es diesmal Kapitän Erik Block, der mit einem Armbruch ins Krankenhaus musste.

Nucklies-Elf gibt sich keine Blöße

SV Dreetz – Blau-Weiß Wusterhausen 2:5 (1:3). Tore: 0:1 Paul Vatter (4.), 0:2 Kevin Neumann (24.), 1:2 Jan-Michael Arndt (36.), 1:3 Neumann (40.), 1:4 Pascal Daube (47.), 2:4 Tobias Plätke (51.), 2:5 Neumann (58.). Zuschauer: 68. Auch in dieser Begegnung konnte der Tabellenletzte erhobenen Hauptes vom Platz gehen. In der Anfangsphase bot sich Jan-Michael Arndt die Gelegenheit zur Führung, doch sein Schuss landete knapp über dem Tor. Im Gegenzug machten es die Gäste von der Dosse besser und gingen nach fünf Minuten mit 1:0 in Front. Nach dem 2:0 schien die Partie gelaufen, doch mit dem Anschlusstreffer durch Arndt war das Spiel wieder offen. "Wusterhausen war danach aber sehr effektiv im Ausnutzen der Chancen und kam am Ende zu einem nie gefährdeten 5:2-Auswärtssieg", sagte SVD-Sprecher Reinhard Hebekerl. Blau-Weiß-Coach Andreas Nucklies kommentierte: "Wir haben die Pflichtaufgabe erfüllt, erzielen ja sogar noch drei Abseitstore. Insgesamt war das in Ordnung und ein solider Erfolg meiner Mannschaft, die Dreetzer haben sich nach Kräften gewehrt."

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

Zernitzer SV – Union Neuruppin II 2:0 (0:0). Tore: 1:0 Jacob Rossa (47.), 2:0 Chris-Bernd Göbel (86.). Zuschauer: 105. Eine Woche nach der 1:3-Niederlage im Spitzenspiel gegen den Meyenburger SV konnte sich der ZSV rehabilitieren. "Meine Mannschaft hat von Beginn an das umgesetzt, was ich ihnen vorgegeben habe", sagte Alexander Jarius. Bei einem Torschuss von Chris-Bernd Göbel hatte der Zernitz-Trainer bereits den Jubelschrei auf den Lippen, doch der Pfosten stand im Weg. "Wir haben Union permanent unter Druck gesetzt und uns in der zweiten Halbzeit für den Aufwand belohnt", resümierte Jarius. Auch Union-Coach Manfred Andriof sah einen verdienten Heimerfolg: "Zernitz war uns konditionell überlegen, wir hatten vor allem nach der Pause zu wenig entgegenzusetzen." So stand Norman Ramin am Vormittag bei den Altherren und am Nachmittag bei der Reserve auf dem Platz.

Ortlieb-Doppelpack lässt Garz jubeln

SV Garz-Hoppenrade – Pankower SV 3:2 (1:1). Tore: 0:1 Tony Schulz (9.), 1:1 Marco Pörschke (39.), 1:2 Brian Hammermeister (52.), 2:2, 3:2 Patrick Ortlieb (59., 77.). Zuschauer: 122. Vor guter Kulisse bewiesen die Gastgeber um Trainer Daniel Klukas viel Moral und sicherten sich – trotz doppeltem Rückstand – drei Punkte im Derby. Die Erfahrung habe am Ende gesiegt, sagte Klukas. Beide Teams waren ersatzgeschwächt – der Gastgeber füllte mit Routiniers, der Gast mit Jugendlichkeit auf. PSV-Coach Marco Hammermeister sah die Hausherren in den entscheidenden Situationen meist einen Schritt voraus. "Uns gelang leider nicht viel, Garz war einfach wacher, immer früher am Ball. Auch das Chancenplus lag eher beim Gegner, so dass wir es dann auch nicht verdient hatten, hier etwas mitzunehmen", gestand Hammermeister. Klukas jubelte: "Wir haben clever verteidigt und schnell umgeschaltet. Der Heimsieg ist demnach nicht unverdient."

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Marius Böttcher

Mehr aus Sport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken