Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
17°/ 8° Regenschauer
Thema Abitur in Brandenburg

Abitur in Brandenburg

Alle Artikel zu Abitur in Brandenburg

Sie stehen zwar kurz vor ihren Abiturprüfungen, dennoch ließen es sich die Schüler des Kurses „Darstellendes Spiel 12/1“ unter der Leitung von Lehrer Thomas Settgast am Kyritzer Gymnasium nicht nehmen, die schul- und bildungspolitischen Verhältnisse in einer urkomischen Theateraufführung aufs Korn zu nehmen.

30.03.2017

Mit einer Petition im Internet sammeln zwei Brücker Stadtverordnete Unterschriften gegen eine von ihnen befürchtete Schließung von Oberschulen der Region, sollte im Süden Potsdam-Mittelmarks eine Gesamtschule mit Abiturstufe gebildet werden. Am Donnerstag debattiert der Kreistag Anträge dafür aus Brück und Treuenbrietzen.

27.03.2017

Brandenburg kehrt beim Abitur zum alten System zurück. Was bedeutet: Wie in Berlin brauchen die Schüler künftig nur zwei statt bisher fünf Leistungskurse belegen. Das ist eine gute Nachricht, findet MAZ-Redakteur Torsten Gellner.

24.03.2017

Eltern, Schüler und zuletzt auch die Lehrer haben die Vielzahl der Brandenburger Leistungskurse kritisiert. Fünf Schwerpunktfächer mussten Schüler auf dem Weg zum Abitur belegen. In Berlin waren es nur zwei. Jetzt reformiert Bildungsminister Baaske das erst vor wenigen Jahren eingeführte Kurssystem erneut.

23.03.2017

Von wegen "zum Studieren braucht man Abi": Über 50 000 an deutschen Unis haben keines. Als beruflich Hochqualifizierte oder über spezielle Prüfungen können sie sich den Traum doch erfüllen.

22.03.2017

Aus einer Grund- und zwei Oberschulen soll in Königs Wusterhausen eine gemeinsame Einrichtung mit Abiturstufe werden. Das jedenfalls sieht ein entsprechender Antrag von SPD, CDU und Linken im Stadtrat vor.

07.03.2017

Die 21-jährige Tessa aus Birkenwerder (Oberhavel) erkrankte 2015 kurz vor ihren Abiturprüfungen an Leukämie. Nach allen Behandlungen ist klar, dass ihr nur noch mit einer Stammzellenspende geholfen werden kann. Ihre Mitschüler und Lehrer haben deshalb für Sonnabend, 25. Februar, eine Spendenaktion organisiert.

22.02.2017

Das gab es lange nicht mehr: Im Treuenbrietzener Gymnasium wird mit 62 Anmeldungen zum neuen Schuljahr gar eine Dreizügigkeit möglich. Die Akteure dort werten dies vor allem als Rückendeckung für ihre Bemühungen zur Schaffung einer Gesamtschule mit Abiturstufe am Standort. Die Kreispolitik verstrickt sich dazu indes weiter in Debatten.

20.02.2017

Rund 1300 Bürger machen sich für ein neues Bildungsangebote für die Fläming-Region am Standort Treuenbrietzen stark. Mit ihren Unterschriften auf den innerhalb kurzer Zeit prall gefüllten Listen fordern sie den schnellstmöglichen Aufbau einer Gesamtschule mit Abiturstufe. Bei der Kreistagssitzung im März fällt die Standortwahl.

05.01.2017

Der Landkreis Dahme-Spreewald baut seine gymnasialen Schulkapazitäten aus. So soll die Grund- und Oberschule in Groß Köris ab dem Schuljahr 2020/2021 eine Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe sein.

09.12.2016

Jeder Jugendliche steht irgendwann vor der Frage, ob er einen Beruf erlernt oder doch Abitur macht und sich eine Studienrichtung aussucht. Die Wirtschaftsjunioren Oberhavel sind momentan auf Schultour, um die Entscheidung zu erleichtern. Sie werben für einen guten Ausbildungsplatz in der Region.

25.11.2016

In Schönefeld soll ein neues Gymansium gebaut werden, das Schillergymnasium in Königs Wusterhausen bekommt einen Anbau und Groß Köris erstmals eine Abiturstufe. So will der Kreis auf die steigenden Schülerzahlen reagieren. Im Bildungsausschuss fiel eine Vorentscheidung zu den Plänen.

17.11.2016
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10