Menü
Anmelden
Wetter wolkig
32°/ 17° wolkig
Thema Arne Raue

Arne Raue

Alle Artikel zu Arne Raue

Der Jüterboger Bürgermeister Arne Raue (parteilos) verlangt vom Bundestagsabgeordneten Norbert Müller (Linke) die Rücknahme des Vorwurfs rassistischer Hetze und ein Schmerzensgeld. Müller steht zu seinen Aussagen und wirft dem Bürgermeister Täuschung der Wähler vor.

11.10.2016

Nicht zum ersten Mal steht Jüterbogs Bürgermeister Arne Raue in der Kritik. Doch nach den jüngsten Äußerungen zum Brandanschlag auf ein Flüchtlingsheim ordert der Landesverband der Jungsozialisten nun seinen Rücktritt. Auch andere Fraktionen urteilen: Raues Kommentare schaden dem Ansehen der Stadt.

06.10.2016

Die Linden-Grundschule in Jüterbog hätte wegen erheblicher Brandschutzmängel in diesem Jahr beinahe nicht öffnen dürfen. Die Stadtverwaltung wurde erst auf Druck des Kreises tätig. Jetzt legte Bürgermeister Arne Raue (parteilos) erstmals eine Liste von Maßnahmen vor, die akut erledigt wurden oder innerhalb einer Sanierung eingeplant sind.

05.10.2016
Brandenburg

MAZ-Kommentar zu Anschlägen in Potsdam und Jüterbog - Schluss mit Gerüchten und Halbwahrheiten

Die Anschläge in Potsdam und Jüterbog machen fassungslos. Jüterbogs Bürgermeister Arne Raue nimmt dazu erneut in einer Art Stellung, die Raum für Interpretationen lässt, wo keiner sein sollte, meint MAZ-Kommentator Henry Lohmar. Die Politik steht in der Verantwortung, ein Ausufern von Gerüchten und Halbwahrheiten zu verhindern.

04.10.2016

Einen Tag nach dem Brandanschlag auf die Asylunterkunft für minderjährige Flüchtlinge in Jüterbog (Teltow-Fläming) gibt es noch keine konkreten Hinweise auf die Täter. Polizei und Staatsschutz ermitteln in alle Richtungen, gehen jedoch von einem rechtsextremen Hintergrund aus – und hoffen weiter auf Hinweise von Zeugen.

02.10.2016

Nach dem Brandanschlag auf das Asylheim für alleinreisende, minderjährige Flüchtlinge in Jüterbog (Teltow-Fläming) zeigen sich Politiker und die Johanniter-Unfall-Hilfe als Träger der Einrichtung erschüttert. Der erneute Angriff – bereits der zweite innerhalb von drei Wochen – soll Konsequenzen haben.

02.10.2016

Am frühen Samstagmorgen ist in der Innenstadt von Jüterbog (Teltow-Fläming) ein Brandanschlag auf eine Asylunterkunft für minderjährige Flüchtlinge verübt worden. Es handelt sich bereits um die zweite Attacke gegen die Einrichtung innerhalb von drei Wochen.

02.10.2016

Die Friedrich-Ebert-Straße in Jüterbog war eine Holperpiste, in der man unter häufigen Rohrbrüchen zu leiden hatte. Besonders schwierig war der Zustand der Straße für die Feuerwehr, deren Wache dort liegt. Nach einem Jahr Bauzeit ist die Straße nun fertig saniert.

21.09.2016

Vor zwei Monaten ist die Gaststätte in der Neuen Wohnstadt komplett ausgebrannt. Das Angebot, ein leerstehendes Gasthaus im Stadtzentrum zu beziehen, war der erste Hoffnungsschimmer. Nun ist er Wirklichkeit.

13.09.2016
1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20