Menü
Anmelden
Wetter Regen
14°/ 12° Regen
Thema Arne Raue

Arne Raue

Alle Artikel zu Arne Raue

„Asylbewerber schleppen ansteckende Krankheiten ein“ oder „Flüchtlinge belasten unsere Krankenkassen.“ Viele Gerüchte machen immer mal wieder die Runde. Aber was ist dran an den Behauptungen? Die MAZ hat sie einem Faktencheck unterzogen.

10.12.2015

Nach jahrelangen Verhandlungen haben sich Stadtverwaltung und Investor Mario Felgentreu auf ein erweitertes Einkaufszentrum in der Altstadt geeinigt. Rewe, Rossmann und Kik sollen sich vergrößern können, Aldi soll eine neue Filiale erhalten. Die Fertigstellung ist bis 2019 geplant.

04.12.2015

Nach dem Anschlag auf die Turmstube der evangelischen Kirche in Jüterbog hat die Versicherung erklärt, den Bauschaden zu regulieren. Währenddessen lobt die Stadt eine Belohnung zur Ergreifung der Täter aus. Die Turmstube hatte seit mehr als einem Jahr als Begegnungsstätte für Flüchtlinge und Einheimische gedient.

28.11.2015

Die SPD-Fraktion der Jüterboger Stadtverordnetenversammlung verlangt von Bürgermeister Arne Raue (parteilos) eine Entschuldigung für seine Aussagen zu Fragen der Asylpolitik. Das Ansehen der Stadt müsse gemeinsam gerettet werden. Doch die Stadtverordneten streiten untereinander weiter – und zwar heftig.

27.11.2015

Kopf hoch und weitermachen, das sagt sich die Flüchtlingshilfe in Jüterbog nach dem Anschlag auf ihren Treffpunkt. In der Stadt wird erneut Kritik an Bürgermeister Arne Raue und seinen Kurs in der Asylfrage laut. Derweil bereitet man sich in Zossen auf eine Demonstration gegen die aktuelle Asylpolitik am Donnerstag vor.

24.11.2015

In Jüterbog (Teltow-Fläming) wird am Montag noch immer gerätselt, wer den Anschlag auf einen Flüchtlingstreffpunkt verübt haben könnte. Eine Spur der Polizei hat sich zerschlagen. Unterdessen hat Jüterbogs Bürgermeister Arne Raue seine umstrittene Warnung vor Flüchtlingen vom Netz genommen. Diese hatte für Entsetzen und Diskussionen gesorgt.

23.11.2015
Teltow-Fläming

Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anschlägen - Jüterbog: Erste Spur hat sich zerschlagen

Nach dem Anschlag auf einen kirchlichen Jugendklub am Freitag in Jüterbog (Teltow-Fläming) hatte sich am Montag eine erste Spur ergeben. Doch diese hat sich nun wieder zerschlagen. Die Ermittler prüfen weiter, ob es die Tat von Rechtsextremen verübt. Der Klub ist schließlich ein beliebter Treffpunkt für und von Flüchtlingen gewesen.

23.11.2015
 
22.11.2015

Am späten Freitagabend ist die "Turmstube", eine kirchliche Begegnungsstätte, bei einer Explosion zerstört worden. Zuvor waren bei Asyl-Demos Hunderte Menschen auf den Straßen. Den 200 NPD-nahen Abendspaziergängern hatten sich etwa 500 Jüterboger entgegengestellt. Der Ton war hart - doch die Veranstaltungen blieben zunächst friedrich. MAZ war live dabei.

21.11.2015
1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21