Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
11°/ 4° Regenschauer
Thema Bahnstreik

Bahnstreik

Anzeige

Alle Artikel zu Bahnstreik

Der Lokführerstreik bei der Deutschen Bahn ist nicht zu bremsen. "Wir werden unseren Arbeitskampf bis Sonntagfrüh um neun fortsetzen", erklärte der Chef der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), Claus Weselsky, am Berliner Hauptbahnhof.

07.05.2015

Es ist der mittlerweile siebente Streik der Lokführer bei der Deutschen Bahn. Zu streiken ist ihr gutes Recht, und GDL-Chef Claus Weselsky leistet gute Arbeit, meint MAZ-Redakteur Volkmar Krause. Seine Kollegin Marion Kaufmann dagegen meint, es könne nicht sein, dass eine so kleine Gewerkschaft wie die GDL ein ganzes Land lahmlegt. Ein Pro und Contra zum Bahnstreik.

07.05.2015

Der Rekord-Streik bei der Deutschen Bahn AG geht weiter. Nach Ankündigung der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) sollen über den gesamten Tag erneut rund 3000 Mitarbeiter dem Streikaufruf folgen und ihre Züge stehen lassen.

06.05.2015

Wegen des Lokführerstreiks bei der Deutschen Bahn steigen viele Reisende auf Fernbusse um. Mehrere Anbieter verzeichnen eine sprunghaft angestiegene Nachfrage seit der Ankündigung des Ausstands.

05.05.2015
Brandenburg

Streik bedroht Schülerverkehr in Brandenburg - Streik-SOS von Bildungsminister Baaske

Seit einer Woche wird im Brandenburger Nahverkehr gestreikt, seit Montag sogar landesweit. Am Dienstag kommt auch noch der Bahnstreik hinzu. Brandenburgs Bildungsminister Günter Baaske funkt daher SOS. Der Schülerverkehr droht im Land vollständig zu erliegen.

05.05.2015

Der längste Streik in der Geschichte der Deutschen Bahn wird die deutsche Konjunktur Ökonomen zufolge bremsen. Die Kosten in dem aktuellen Bahnstreik könnten sich auf bis zu 750 Millionen Euro summieren, wie Konjunkturexperte Stefan Kipar von der BayernLB erklärte.

05.05.2015

Deutschlands Konzerne fürchten durch den knapp einwöchigen Bahnstreik einen Schaden von bis zu einer halben Milliarde Euro. Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer forderte die Lokführergewerkschaft GDL auf, noch die Notbremse zu ziehen und den Ausstand abzusagen: "Der gesamten deutschen Wirtschaft drohen Schäden von täglich 100 Millionen Euro.

04.05.2015
Im Tarifstreit mit den Lokführern hat der Bahn-Personalvorstand gefordert, den Konflikt mit einem Schlichter zu lösen. In einem Zeitungsinterview forderte Ulrich Weber die GDL zur Rückkehr an den Verhandlungstisch auf. Erst am Donnerstag hatte es einen Lokführerstreik mit massiven Auswirkungen für Reisende gegeben.
Prignitz

Kritik an zu wenig Informationsmöglichkeiten - Prignitzer waren auf Bahn-Streik vorbereitet

Der Bahnstreik am Mittwoch hatte in der Prignitz unterschiedliche Auswirkungen. Die Bahnhöfe waren meist leer, denn die Züge der Prignitz-Express-Strecke fielen aus. Ein Hinweis von der Bahn, wie man weiterkommt? Fehlanzeige. Doch die meisten hatten sich ohnehin schon auf den Bahn-Streik eingestellt.

22.04.2015

Bei der Bahn dürfte es auch nach Ende des Lokführerstreiks noch Probleme mit Ausfällen und Verspätungen geben. Reisende müssten am Freitagmorgen mit weiteren Verzögerungen rechnen, warnte die Deutsche Bahn.

23.04.2015
Brandenburg

Lokführer legen Zugverkehr auch in Berlin-Brandenburg lahm - Trotz Bahnstreik nicht auf der Strecke bleiben

Fahren die Züge in Berlin und Brandenburg? Welche Einschränkungen müssen Fahrgäste in Kauf nehmen? Welche Alternativen gibt es? Und welche Rechte haben Kunden der Deutschen Bahn? MAZonline klärt alle wichtigen Fragen zum erneuten Streik der Lokführer und informiert zu Zugausfällen, Ersatzfahrplänen und aktuellen Entwicklungen um den Tarifstreit.

22.04.2015

Bahngäste, die von dem Streik betroffen sind und auf ein anderes Verkehrsmittel umsteigen, haben die Möglichkeit ihr Geld zurückzubekommen. Webseite der Bahn.

21.04.2015
1 2 3 4 5 6