Menü
Anmelden
Wetter wolkig
9°/ 4° wolkig
Thema DDR

DDR

Alle Artikel zu DDR

Seit 20 Jahren gibt es die Chronistenvereinigung Potsdam-Mittelmark inzwischen. Grund genug für die akribischen Sammler, auf das Geleistete zurückzublicken. Zum Jubiläum hat jeder Heimatforscher nun zudem einen persönlichen Ausweise erhalten. Ein anderes, nicht ganz unwichtiges Dokument fehlt allerdings.

26.02.2018
Nach DDR-Kunst jetzt Beckmann. Das Museum Barberini in Potsdam zeigt die Ausstellung „Max Beckmann. Welttheater“. Darunter sind Leihgaben aus Übersee, die in Europa nur selten gezeigt werden.

Waren Frauen in der DDR wirklich gleichberechtigt? Freya Klier zeigte in Brandenburg an der Havel ihre Dokumentation „Wenn Mutti früh zur Arbeit geht“. Der 43-minütige Film wirft einen kritischen Blick auf eine Republik, in der die Gleichberechtigung Staatsziel war. In der Diskussion ging es hoch her.

26.02.2018

Brandenburg hat ein Fachkräfteproblem. Zugleich bilden immer weniger Betriebe aus. „Da passt einiges nicht zusammen“, sagt Bernd Becking, Chef der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit, im MAZ-Interview. „Brandenburgs Stärke war mal der hohe Anteil an Fachkräften unter den Beschäftigten. Dort müssen wir durch Qualifizierung wieder hin.“ Sorgen bereitet ihm der hohe Anteil an Alleinerziehenden bei den Langzeitarbeitslosen.

26.02.2018
Potsdam

Potsdamer Rechenzentrum - Ein Blick hinter das Kosmos-Mosaik

Das Zentrum für Zeithistorische Forschung will wissen, was im Rechenzentrum berechnet wurde

26.02.2018

Es wird eine große Schau: Das Museum Barberini zeigt bis Juni Gemälde, Skulpturen, Grafiken und Skizzenbücher von Max Beckmann. Für die Ausstellung „Max Beckmann. Welttheater“ wurden 112 Leihgaben nach Potsdam geholt.

22.02.2018

Eine Sonderausstellung im Wegemuseum Wusterhausen will an DDR-Zeiten erinnern, als es Bananen oder Orangen kaum zu kaufen gab. Zu dieser Zeit sorgten unzählige Kleingärtner dafür, dass zumindest einheimisches frisches Obst und Gemüse erhältlich war.

22.02.2018

Kaffeewärmer, gläserne Lampenschirme, eine kleine Gießkanne – im Falkenseer Museum wurden jetzt die 2017 erworbenen oder als Geschenke erhaltenen Dokumente und Objekte präsentiert. Viele Souvenirs stammen aus längst vergangenen Tagen, eines scheint ein Plagiat zu sein.

21.02.2018