Menü
Anmelden
Wetter Sprühregen
9°/ 6° Sprühregen
Thema DDR

DDR

Alle Artikel zu DDR

Wie kam die Reformation in die Neustadt? Darüber gibt die Geschichte über das erste Abendmahl in der St. Katharinenkirche 1537 Aufschluss. Das galt nämlich als offizielles Bekenntnis zur Reformation. Eine neue Ausstellung in der Kirche entführt in unruhige Zeiten.

05.06.2017

Das Lebenswerk des Brandenburger Malers Jürgen Lutzens ist derzeit im Stadtmuseum in der Ritterstraße zu sehen. Lutzens, nun 75 Jahre alt, hat sich jenseits des akademischen Betriebs einen freien Blick auf die DDR bewahrt - er wurde aus ideologischen Gründen nicht aufgenommen in den Künstlerverband, er bildete sich aus durch private Kontakte zu Malern.

01.06.2017

Die Anwohner der Heidestraße in Töplitz haben genug von Lärm, Schmutz und Staub. Seit einiger Zeit gehen sie gegen die Autowerkstatt vor, die sich vor Jahren in einer Halle oberhalb der Straße niedergelassen hat. Für die einst als Lagerstätte gebaute Halle gibt es keine Baugenehmigung, wie ein Anwohner herausfand. Die Bauaufsicht bestätigt dies.

03.06.2017

Bis Oktober wird im Rathaus Schönefeld ein präparierter Wolf ausgestellt. Das Tier kam bei einem Verkehrsunfall in Waßmannsdorf 2015 ums Leben und ist eine Leihgabe des Naturkundemuseum Potsdam. Das Rathaus will für die Probleme mit den Tieren sensibilisieren und bringt eine Obergrenze für Wölfen ins Gespräch.

03.06.2017

Die Kinderzeitschrift „Bummi“ besteht jetzt seit 60 Jahren. In den ersten Jahrzehnten war es ein kunterbuntes Kindermagazin mit Spiel, Spaß, Bastelbögen und Agitprop. Im Juli öffnet eine Sonderausstellung für „Bummi“ im Reckahner Schloss (Potsdam-Mittelmark). Hier ein erster Blick hinein.

29.05.2017

Matti Geschonneck verfilmt den DDR-Untergangsroman „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ (Kinostart: 1. Juni). Darin spielt Bruno Ganz einen hartleibigen Kommunisten, der seinen 90. Geburtstag mit den unverändert alten Überzeugungen feiert. Starautor Wolfgang Kohlhaase hat die ernsthafte Komödie mit feinem Humor gewürzt.

01.06.2017

Das alljährliche Frühlingsfest in der Friedrich-Wolf-Gedenkstätte war mit rund 250 Gästen wieder gut besucht. Stargast war diesmal Sänger, Regisseur und Schauspieler Hans-Eckardt Wenzel. Auch der Bundestagsabgeordnete Harald Petzold (Linke) war zum Frühlingsfest nach Lehnitz gekommen.

31.05.2017

Die weiteste Anreise hatte ein Trecker auf Achse aus dem Erzgebirge, der älteste ist ein Baujahr 1924. 106 Traktoren waren am Sonnabend beim nunmehr 9. Zechower Schleppertreffen zu bestaunen, des weiteren alte Standmotoren, die ebenso alte Forst- und Landtechnik antrieben. Viele Besucher nutzten das Angebot.

31.05.2017
Brandenburg/Havel

Neuer Prozess gegen Sexualstraftäter - Die „Störche“ müssen wieder vor Gericht

Entführung, Kindesmissbrauch und Mord. Zusammen haben sie ein junges Mädchen entführt, vergewaltigt und stundenlang gefoltert. Die „Störche“ haben kaum ein Verbrechen ausgelassen. Auch im Gefängnis kam das Ehepaar nicht zur Besinnung. Lange lebten sie in einer Zelle, wurden dann getrennt. Nun müssen sie wieder vor Gericht – und kommen so ein letztes Mal zusammen.

29.05.2017
Kultur

Barberini-Chefin Westheider im Interview - „Große Kunst muss sich bewähren“

Deutlich mehr als 300 000 Besucher waren seit Januar im neu errichteten Museum Barberini in Potsdam. Die Eröffnungsausstellung mit Klassikern des Impressionismus geht am Sonntag zu Ende, ab Mitte Juni zeigt das Haus amerikanische Künstler. Museumsdirektorin Ortrud Westheider zieht eine erste Bilanz.

26.05.2017
Brandenburg

Kultlastwagen aus DDR-Zeiten - Ludwigsfelde wird zum Mekka der W50-Fans

10.000 Menschen beschäftigte das Lastwagenwerk in Ludwigsfelde zu DDR-Zeiten. Der W50 ist eine Legende, ihm verdankt der Ort einen internationalen Ruf und sogar sein Stadtrecht. Von Mittwochabend an feiert die Stadt gemeinsam mit Oldtimer-Enthusiasten die Lkw-Tradition.

27.05.2017