Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
10°/ 4° Regenschauer
Thema Garnisonkirche in Potsdam
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung

Garnisonkirche in Potsdam

Die Breite Straße in Potsdam um 1911/12 mit Blick auf die Garnisonkirche.

Die Garnisonkirche ist Potsdams umstrittenste Kirche. Errichtet für das preußische Militär, gab es hier am "Tag von Potsdam" den Handschlag zwischen Hindenburg und Hitler. Im Oktober 2017 hat der Wiederaufbau der im Krieg zerstörten Kirche begonnen. Die Debatte zwischen Kritikern und Befürwortern des Wiederaufbaus geht weiter.

Anzeige

Alle Artikel zu Garnisonkirche in Potsdam

Nach langem Streit wird nun der Turm der Garnisonkirche in Potsdam wiederaufgebaut: Der Weg dorthin war geprägt von langen Debatten und großen Protesten. In unserer Multimedia-Story erklären wir die Geschichte der Kirche, zeigen spektakuläre Aufnahmen und Videos – und erklären die Kontroverse um die Kirche.

28.10.2017

Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) trifft mit einem isolierten Vorstoß für den Erhalt des Rechenzentrums bei den eigenen Genossen auf Kritik und muss der Garnisonkirchenstiftung demonstrativ entgegenkommen.

12.03.2020
Potsdam

Reaktion auf Interview zu Garnisonkirche Potsdam - So reagieren Turmbau-Kritiker auf den Sachlichkeits-Aufruf der Stiftung

In Potsdam wird weiter über den Bau des Garnisonkirchturms gestritten. Wieland Eschenburg von der Aufbau-Stiftung hatte im MAZ-Interview mehr Sachlichkeit gefordert. Die Gegner werfen ihm nun vor, selbst nicht sachlich zu sein.

27.02.2020

Am Mittwoch wurde der millionste Ziegel für den Turm der Garnisonkirche verbaut. Potsdams langjährige Oberbürgermeisterin war dabei – wie schon bei der Turmsprengung. Sie favorisiert eine Mischung aus Alt und Neu am Standort der Kirche – und hat eine Idee für das Glockenspiel.

26.02.2020

Während beim Wiederaufbau des Turmes der Garnisonkirche bereits der einmillionste Ziegel eingemauert wird, behält sich die Stiftung vor, als erste einen Vorschlag für die Fläche des Kirchenschiffes vorzulegen. Ein Interview mit Vorstandsmitglied Wieland Eschenburg.

25.02.2020

Vor 150 Jahren kam Otto Becker in Breslau (Wroclaw) zur Welt. Er wurde der bekannteste Organist und Glockenspieler der Garnisonkirche, die in der Bombennacht des 14. April 1945 schwer beschädigt wurde.

23.02.2020

In der Nagelkreuzkapelle der Garnisonkirche wird Versöhnung gefordert und der Friede Gottes beschworen: Kerzen für zwölf Tote, darunter ein ungeborenes Kind

22.02.2020

Die Potsdamer Grünen haben sich bei der Gestaltung des Standortes von Garnisonkirche und Rechenzentrum auf einer Mitgliederversammlung auf eine gemeinsame Haltung geeinigt. Der Kreisverband folgt dabei den Ideen von Oberbürgermeister Mike Schubert.

20.02.2020

Die Zukunft des Kreativhauses Rechenzentrum und die Frage, was hinter dem Turm der Garnisonkirche errichtet werden soll, beschäftigt an diesem Donnerstag die Potsdamer Bündnisgrünen. Die Grüne Jugend positioniert sich deutlich.

20.02.2020

Potsdam Neuer Weg für Garnisonkirche und Rechenzentrum Architektonischer Bruch zur Garnisonkirche

Der Standort von Garnisonkirche und Rechenzentrum soll mit beiden Gebäuden neu gedacht werden – dem Oberbürgermeister schwebt ein mehrstufiges Verfahren unter neutraler Moderation vor. Am Ende könnte auch ein deutlicher Bruch zum wiederaufgebauten Turm entstehen.

12.02.2020

Wieland Niekisch (CDU) nennt den Vorschlag der Grünen-Stadtverordneten Saskia Hüneke zum Rechenzentrum einen „Holzweg“. Er fürchtet um den Kompromiss zum Kreativquartier und die Wiederherstellung des Stadtkanals, wenn es einen Neubau des Rechenzentrums geben sollte.

10.02.2020

In der neu auffachenden Debatte zum Rechenzentrum weist SPD-Unterbezirkschef David Kolesnyk Meldungen über eine „Kehrtwende“ seiner Fraktion zurück. Unterdessen unterbreitet Saskia Hüneke (Grüne) einen weiteren Vorschlag für das DDR-Gebäude: Abriss und Neubau.

06.02.2020
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10