Menü
Anmelden
Wetter Schneefall
2°/ 1° Schneefall
Thema Nauen-Prozess

Nauen-Prozess

Anzeige

Alle Artikel zu Nauen-Prozess

Anschlag auf Flüchtlingsunterkunft 2015 - Vor fünf Jahren zündeten Neonazis die Nauener Turnhalle an

Es war ein Anschlag auf die Willkommenskultur und schockierte Menschen weit über Brandenburg hinaus: Die Brandstiftung an der Nauener Turnhalle 2015. Der Haupttäter lebt heute in Freiheit.

24.08.2020

Ein Sprengsatz zerstörte im November 2015 die Einrichtungen des Jugendtreffpunkts Turmstube. Zu den zehn Verdächtigen gehörte auch Nauen-Brandstifter Maik Schneider – doch angeklagt wird niemand.

15.01.2020

Auch knapp vier Jahre nach dem Brandanschlag auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft im brandenburgischen Nauen gibt es noch kein rechtskräftiges Urteil gegen den geständigen Ex-NPD-Politiker Schneider. Beweisanträge ziehen das Verfahren in die Länge.

26.07.2019

Die Prozesse gegen den früheren NPD-Politiker Maik Schneider wegen des Brandanschlags auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Nauen ziehen sich seit Jahren hin. Doch nun wird auch wegen eines anderen Anschlags gegen ihn ermittelt.

11.03.2019

Der mutmaßliche Brandstifter von Nauen war aus der U-Haft entlassen worden, weil das Verfahren sich hinzieht. Jetzt aber sitzt Maik Schneider wieder auf der Anklagebank.

12.01.2019

Knapp drei Jahre hat der ehemalige NPD-Politiker Maik Schneider in U-Haft verbracht. Sein Prozess geht weiter. Am Mittwoch erschien der Angeklagte als freier Mann vor Gericht.

09.01.2019

Weil das Verfahren sich in die Länge zieht, hat die Verteidigung des Nauener Neonazis Maik Schneider seine Freilassung gefordert. Vertreten wird er durch denselben Anwalt, der gerade einen Justizskandal in Brandenburg losgetreten hat.

12.12.2018

Sechs Neonazis stehen wegen des Anschlags auf eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Nauen vor Gericht. Nun haben die Ermittler offenbar auch zwei Frauen aus dem näheren Umfeld der Angeklagten im Visier.

26.07.2017
Brandenburg

Prozess gegen Neonazis von Nauen - Deutliche Worte für ein hartes Urteil

Am Donnerstag ist der NPD-Mann Maik Schneider zu einer Gefängnisstrafe von neuneinhalb Jahren verurteilt worden. In seiner Urteilsbegründung findet der Vorsitzende Richter Theodor Horstkötter deutliche Worte. Er legt die fremdenfeindliche Gesinnung des Neonazis offen und zeigt, wie absurd dessen Verteidigungsstrategie war.

14.05.2017

Mit harten Urteilen ist am Donnerstag der Prozess gegen die Nauener Neonazi-Bande um NPD-Maik Schneider zu Ende gegangen. Die Hauptangeklagten müssen wegen Brandstiftung lange ins Gefängnis. Wir haben alle Urteile gegen die sechs Angeklagten zusammengefasst.

10.02.2017
1 2