Menü
Anmelden
Wetter Regen
5°/ 0° Regen
Thema Pogida

Pogida

Von Anfang bis Mitte des Jahres 2016 gingen in Potsdam Rechtsextreme, Asyl- und Islamkritiker und "besorgte Bürger" auf die Straße. In Anlehnung an die Pegida-Bewegung (Patriotische Europäer gegen Islamisierung des Abendlandes) nannten sie sich Die Gruppe "Pogida". Der Widerstand war jedoch groß. Pogida fiel es immer schwerer, Anhänger zu mobilisieren. Auch die Namensänderung in "Patrioten" verpuffte. Der Anmelder der Demonstrationen wurde schließlich wegen einer Schlägerei zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, tauchte auf Gran Canaria unter, wurde jedoch gefasst und wanderte im September 2017 ins Gefängnis. Seitdem gab es keine Pogida-Demonstration mehr.

Alle Artikel zu Pogida

Potsdam Mehr als drei Jahre nach Pogida Zwei Jahre Bewährung für Steinewerfer

Fast vier Jahre nach den Pogida-Demonstrationen ist am Dienstag ein Steinewerfer zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Damit sind die Altlasten der rechten Demos aber noch immer nicht beseitigt.

24.09.2019

Die Amtsinhaber haben den ersten Platz in Sachsen und Brandenburg verteidigt. Aber was haben Michael Kretschmer und Dietmar Woidke davon? Die Mehrheitssuche wird ungemütlich – und das Regieren noch mehr. Die AfD, der eigentliche Gewinner der Wahl, treibt weiter alle anderen vor sich her.

02.09.2019

Wegen dem AfD-nahen Künstler Axel Krause kann in Leipzig eine Ausstellung nicht stattfinden. In Potsdam stellt er seit April aus. Lassen sich Politik und Kunst voneinander trennen?

04.06.2019

Wegen des AfD-nahen Künstlers Axel Krause kann in Leipzig eine Ausstellung nicht stattfinden. In Potsdam stellt er seit April aus. Lassen sich Politik und Kunst voneinander trennen?

07.06.2019
Politik

Novemberrevolution 1918/19 - Der seltsame Beginn einer neuen Epoche

Am 8. August 1918 zogen mit der Schlacht von Amiens neue Zeiten für die Deutschen herauf. Das Kaiserreich sah seinem Ende entgegen, Revolutionäre rüsteten zu einem halbherzigen Kampf. Wie immer taten sich die Deutschen schwer mit einem gemeinsamen Neubeginn. Das hat Folgen – die noch heute die Politik beeinflussen.

08.08.2018

Zäsur für Potsdams Kulturszene: Die Vorsitzende des Förderkreises des Hans-Otto-Theaters Lea Rosh, schmeißt hin. Bei ihrer Rücktrittserklärung kritisierte sie Potsdams OB Jann Jakobs und die neue Intendantin Britta Jahnke scharf.

16.05.2018
Zäsur für Potsdams Kulturszene: Die Vorsitzende des Förderkreises des Hans-Otto-Theaters Lea Rosh, schmeißt hin. Bei ihrer Rücktrittserklärung kritisierte sie Potsdams OB Jann Jakobs und die neue Intendantin Britta Jahnke scharf.

Der Kopf der Potsdamer Pegida-Bewegung, Christian Müller, ist offenbar auf der Kanareninsel Fuerteventura von der Polizei geschnappt worden. Nach Müller war seit Monaten europaweit gefahndet worden. Gegen ihn liegt ein offener Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Potsdam vor.

20.09.2017
Potsdam

Afd-Politiker in Potsdam - Björn Höcke, der Polarisierer

Am Sonnabend tritt der umstrittene AfD-Politiker Björn Höcke in Potsdam auf. Der Rechtsaußen der Partei ist für seine scharfzüngigen Äußerungen bekannt, die manchmal haarscharf am Justiziablen vorbeischrammen. Ob er es wie in Dresden auch in Potsdam auf einen Eklat ankommen lässt?

08.09.2017
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10