Menü
Anmelden
Wetter wolkig
22°/ 16° wolkig
Thema Rechtsradikalismus

Rechtsradikalismus

Anzeige

Alle Artikel zu Rechtsradikalismus

In der Nacht zu Samstag haben Tatverdächtige drei Männer aus Guinea angegriffen. Die Männer, die sich inzwischen wieder auf freiem Fuß befinden, werden von der Polizei der rechtsextremen Kleinstpartei "Dritter Weg" zugeordnet. Nun werden Stimmen laut, die fordern, dass die Gruppierung verboten oder zumindest stärker eingeschränkt wird.

15:41 Uhr

Nach dem rassistischen Angriff in Erfurt sind alle zwölf Tatverdächtigen auf freiem Fuß. Die Staatsanwaltschaft sieht keine Haftgründe. Die Gruppe hatte drei schwarze Männer attackiert und einen schwer verletzt. Innenminister Georg Maier bezeichnete die Freilassung als "Katastrophe für die Opfer".

02.08.2020

In Berlin haben Verschwörungsideologen, Impfgegner und Rechtsextreme gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert. Rund 20.000 Menschen beteiligten sich an der Demo, die schließlich von der Polizei aufgelöst wurde – viele ohne Mundschutz. Die Veranstalter behaupten, es hätten 65-mal so viele an ihrem Protest teilgenommen.

01.08.2020

Große Ehre für ZDF-Fernsehmoderatorin Dunja Hayali. Die Evangelische Akademie Tutzing verlieh der 45-Jährigen den Toleranz-Preis für ihren “,mutigen und engagierten” Einsatz. So bemühe sich die Moderatorin auch in den sozialen Netzen stets um “ein Fundament von Sachlichkeit, Fakten und Respekt”.

25.01.2020

In Berlin demonstrieren Polizeiangaben zufolge rund 17.000 Corona-Leugner gegen die Auflagen - Masken tragen sie dabei nicht. Die Polizei ist mit Hunderten Beamten im Einsatz und hat Strafanzeige gegen den Veranstalter gestellt. Hier sehen Sie ab 15 Uhr den Livestream.

01.08.2020

Fast zwei Jahre ist es her, dass mehrere Männer durch die Wieslocher Innenstadt ziehen und mit rechtsradikalen Parolen und Hitler-Gruß auffallen. Dann attackieren sie türkisch- und portugiesischstämmige Familien an einer Eisdiele. Nun wurden einige von ihnen verurteilt - zu einer Bewährungsstrafe.

31.07.2020

Der Völkermord an den Sinti und Roma ist in Deutschland erst 1982 anerkannt worden. Anlässlich des Gedenktages für Sinti und Roma am 2. August hat der Zentralratsvorsitzende daran erinnert, dass viele von ihnen in Deutschland in ständiger Angst vor Diskriminierung leben. Grund seien die weiterhin gängigen Klischees über "Zigeuner".

31.07.2020

Am Wochenende wird Berlin wieder zur Demo-Stadt: Die Polizei erwartet insgesamt 22.000 Demonstranten auf den Straßen. Unter dem Motto "Das Ende der Pandemie - Tag der Freiheit" werden 10.000 Menschen am Samstag auf der Straße des 17. Juni erwartet. Unter ihnen erwarte man laut Polizeiangaben auch Mitglieder "verschiedenster Nazi-Organisationen".

31.07.2020

Im Zusammenhang mit den rechtsextremistischen "NSU 2.0"-Drohmails sollen an Polizeicomputern in Hessen persönliche Daten abgefragt worden seien. Die Daten einiger Empfänger der Schreiben waren zuvor an Computern in Frankfurt und Wiesbaden aufgerufen worden. Wie kann das passieren?

31.07.2020

Mehrere Politiker und Prominente hatten bereits öffentlich gemacht, eine rechtsextreme Drohmail erhalten zu haben, die mit "NSU 2.0" unterschrieben war. Nun kommt ein weiterer bekannter Name hinzu: Saskia Esken. Nach Aussage der SPD-Chefin ist sie mit Mord bedroht worden und hat die Drohmail zur Anzeige gebracht.

30.07.2020

Der sächsische Verfassungsschutz gibt an, dass sich Rechtsextreme in Sachsen gerne Wohnobjekte im ländlichen Raum suchen. Von dort aus würden sie versuchen, ihre Ideologie zu verbreiten. Beliebt seien vor allem Einrichtungen, in denen sich die Szene für Kampfsport oder Musik trifft.

30.07.2020

Seit über 20 Jahren arbeiten in Brandenburg staatliche Stellen, Bürger und Vereine gegen Rechtsextremismus zusammen. Das Problem sei nicht verschwunden, betonen sie. Der Innenminister will den Kampf deshalb verstärken.

30.07.2020
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10