Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
9°/ 2° Regenschauer
Thema Wassertourismus in Brandenburg

Wassertourismus in Brandenburg

Anlegen auf dem Beetzssee: Motorboote, Wander-Ruderachter und Segler an einem Fleck. Foto: Frank Bürstenbinder

Alle Artikel zu Wassertourismus in Brandenburg

Der Wassertourismus bekommt am Templiner See eine Raststätte der besonderen Art: In Caputh wird ab 2020 die „Seebrücke“ gebaut; sie sieht aus wie ein Raddampfer

28.10.2019

Potsdam plant einen Wanderrastplatz mit Aussichtspunkt am Nordufer des Fahrländer Sees nahe dem Landesmittelpunkt. Eine Anlegestelle für Kanu-Touristen soll es allerdings nicht geben.

03.10.2019

Die Schleuse Zaaren bleibt bis August geschlossen. Das macht auch regionalen Bootsverleihern Probleme – zumindest dann, wenn sie Touren von und nach Berlin im Programm haben.

06.03.2019

Mit 3 083 900 Euro unterstützt das Land Brandenburg den Neubau der Schleuse Friedenthal in Oranienburg. Den Fördermittelbescheid überbrachte am Mittwoch Staatssekretär Hendrik Fischer an Bürgermeister Alexander Laesicke.

16.01.2019

Die Potsdamer Grünen fordern eine Offensive für den sanften Wassertourismus. Ein Punkt auf ihrer Liste: Der kommunale Bootsplatz Auf dem Kiewitt soll zum Wasserwanderrastplatz werden.

30.10.2018

Der Wassertourismus boomt – auch im Westhavelland. Deshalb hat die Linke in der SVV den Antrag gestellt, die Verwaltung möge die Errichtung einer Slipanlage prüfen.

06.07.2018

Laut einer Umfrage der Deutschen-Presse-Agentur boomt der Bootstourismus in Brandenburg. Das bringt die gewerblichen Häfen dazu, ihre Liegekapazitäten zu erweitern.

20.05.2018
Brandenburg

Wassertourismus in Brandenburg - Alles im Fluss

Brandenburg ist ein Seenland und daher setzen die Tourismusmanager zunehmend auf Aktiv-Urlauber, die sich rund ums Wasser erholen wollen. Doch die fehlende Infrastruktur rund um die Seen und der Mangel an Fachkräften bremst die Branche. Wirtschaftsminister Gerber sieht im Wassertourismus einen wichtigen Wirtschaftsfaktor.

06.04.2018
Oberhavel

Zehdenick/Kannenburg - Bund gibt Geld für Schleuse

Der Ersatzneubau der Schleuse Kannenburg kommt: Oberhaveler Wassertouristen müssen sich zwar noch gedulden, aber langfristig wird der Weg zur Mecklenburgischen Seenplatte frei.

21.02.2018

Der Tourismusverband Havelland wurde vor 20 Jahren gegründet. Er setzt auf Rad- und Wassertourismus und auf Fontanes Birne. 140 Mitglieder gehören dem Verband inzwischen an. Sie kommen nicht nur aus dem Landkreis Havelland.

22.02.2018
Neuruppin

Wassertourismus im Ruppiner Seenland - Leitsystem soll Kanuten das Paddeln erleichtern

Das Leitsystem für Wasserwanderungen im Ruppiner Seenland soll Kanuten die Ausflüge erleichtern. Dank Infotafeln, ausgewiesenen Campingplätzen und Schleusenöffnungszeiten gewinnt eine Kanutour an Spontanität.

02.11.2016
1 2 3 4